Toggle menu

Metal Hammer

Search

J.B.O Happy Metal Thunder

Metal, Megapress/Soulfood 07.10.2011

4.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Megapress/Soulfood

Was haben die Toten Hosen mit Oomph! gemeinsam? Ganz einfach: Beide Bands haben versucht, ihren Songs durch englischsprachige Adaptionen etwas mehr internationales Flair zu verleihen. Nun stoßen J.B.O. mit HAPPY METAL THUNDER ebenfalls zu diesem illustren Kreis hinzu. Aber kann man den speziellen Wortwitz der Franken einfach in eine andere Sprache übertragen?

Leider nur bedingt. So punktet das Quartett vor allem bei Songs, die ihren Humor hauptsächlich aus dem instrumentalen Aspekt beziehen, während ehemalige Schenkelklopfer der ʻAngieʼ-Kategorie eher wie unnötige Coverversionen wirken. Hauptursache: die neuen Texte der jeweiligen Songs. Bandhymnen wie ʻEin guter Tag zum Sterbenʼ (ʻA Perfect Day To Dieʼ) überstehen die Verwandlung hingegen unbeschadet und sind durchaus in der Lage, auch außerhalb der Landesgrenzen ein gewisses Kultpotential zu entwickeln.

Da mit der gelungenen Hommage ʻLong Live Metallicaʼ dennoch eine bisher unveröffentlichte Eigenkomposition den Höhepunkt der Scheibe bildet, kann für HAPPY METAL THUNDER nur ein Fazit gelten: Nett, aber nicht mehr als eine musikalische Ersatzdroge bis zum nächsten regulären J.B.O.-Album. Zumindest für alle deutschsprachigen Fans.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

J.B.O. :: 11

Raubtier :: Bestia Borealis

J.B.O. :: Killeralbum


ÄHNLICHE ARTIKEL

Spotify: Die meistgehörten Metal-Bands im August

Seht hier, welche Bands aus Metal und Hard Rock letzten Monat beim Streaming-Portal Spotify am häufigsten angehört wurden.

Saitenhieb: Keine verdammte Phase

METAL HAMMER-Autorin Lisa Gratzke weiß: Metal-Fan zu sein ist keine Phase, sondern ein Lebensgefühl.

Wieso Metal nie aussterben wird

Lang lebe Heavy Metal – Im jetzt-Onlinemagazin erschien kürzlich ein Interview mit dem Medienwissenschaftler und Metal-Autor Prof. Dr. Rolf Nohr.

teilen
twittern
mailen
teilen
Spotify: Die meistgehörten Metal-Bands im August

Statistiken verschaffen nicht nur Einblicke und andere Blickwinkel, sie können auch Spaß machen. Besonders wenn es um Musik geht. Und Spotify veröffentlicht jeden Monat Statistiken. Oder, genauer gesagt: Der Streaming-Anbieter gibt jeden Monat für jeden Künstler beziehungsweise jede Band Streaming-Zahlen raus. So kann man nachgucken, wie viele Streams zum Beispiel Metallica letzten Monat anhäufen konnten. Ein paar journalistische Kollegen aus den USA haben dies getan – und zusammengetragen, welche Metal-Bands im letzten Monat am häufigsten bei Spotify abgespielt wurden. Die Liste seht ihr unten, erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Im Vergleich der Top Ten zu Juni sind Queen und…
Weiterlesen
Zur Startseite