Kobra And The Lotus High Priestess

NWOBHM, Caroline/Universal 10 Songs / VÖ: erschienen

4.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Bloß nicht durcheinanderkommen: Mit Lotus ist bei dieser Truppe keineswegs die Dame an der Front gemeint. Diese will nichts mit der zarten Schmetterlingsblütlerpflanze gemein haben, sondern zeigen, dass sie eine echte Rock-Röhre ist. Sie ist die Kobra im Namen.

Giftiger Gesang ist trotzdem nicht zu befürchten. Kobra Paige singt melodisch, aber glücklicherweise wenig elsenhaft. Ihre Band spielt Heavy Metal, der nach den Achtzigern und Großbritannien klingt: Schnell, ungestüm, aber nie um eine Ohrwurmmelodie verlegen. Und, ja, zwischendurch gönnt sich das Quartett aus Kanada auch manch eine Ballade. So weit, so Achtziger.

HIGH PRIESTESS ist damit weit entfernt davon, ein moderner Metal-Klassiker zu werden, aber die Platte hat mehr Feuer im Arsch als etliche Werke etablierter Power Metal-Acts, die nur noch von ihrem Ruf zehren. Vor allem ‘Heartbeat’, ‘Soldier’ und ‘Lost In The Shadow’ könnten mit etwas Feinschliff richtige Granaten werden. Behaltet die Kobra im Auge!


ÄHNLICHE KRITIKEN

Enforcer DIAMONDS Review

Nightmare INSURRECTION Review

White Wizzard HIGH SPEED GTO Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Endlich: Judas Priest kommen in die Rock and Roll Hall Of Fame

Nun also doch! Nachdem Judas Priest 2020 kein Glück bei der Verleihung hatten, sind sie dieses Jahr fällig. Dabei sind sie schon seit 1999 berechtigt.

Iron Maiden - Legacy Of The Beast: Kooperation mit Powerwolf

Durch ein aktuelles In-Game-Event können Powerwolf-Fans für eine begrenzte Zeit das Bandmaskottchen Vârcolac in ‘Iron Maiden: Legacy Of The Beast’ freischalten.

Kamelot- und Kobra And The Lotus-Sänger haben geheiratet

Tommy Karevik und Kobra Paige sind unter der Haube. Die Frontleute von Kamelot und Kobra And The Lotus haben spontan in Kanada geheiratet.

teilen
twittern
mailen
teilen
Endlich: Judas Priest kommen in die Rock and Roll Hall Of Fame

Judas Priest bekommen nun eine wohl verdiente Auszeichnung in der Rock and Roll Hall Of Fame. Und zwar den "Musical Excellence Award". Dieser Preis wird immer dann verliehen, wenn ein Künstler ein Genre besonders geprägt hat. Judas Priest sind neben Iron Maiden, Black Sabbath und Motörhead die wohl bekannteste britische Metal-Band der Siebziger und Achtziger. Priest gelten mit Maiden als die Wegbereiter des "New Wave Of British Heavy Metal".   Vor Judas Priest haben nur zwei andere Künstler diese Auszeichnung erhalten. E Street Band und der jung verstorbene Randy Rhoads von Ozzy Osbournes Solo-Band. Obwohl Künstler 25 Jahre nach der…
Weiterlesen
Zur Startseite