Toggle menu

Metal Hammer

Search

Kobra And The Lotus High Priestess

NWOBHM, Caroline/Universal 10 Songs / VÖ: erschienen

4.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Bloß nicht durcheinanderkommen: Mit Lotus ist bei dieser Truppe keineswegs die Dame an der Front gemeint. Diese will nichts mit der zarten Schmetterlingsblütlerpflanze gemein haben, sondern zeigen, dass sie eine echte Rock-Röhre ist. Sie ist die Kobra im Namen.

Giftiger Gesang ist trotzdem nicht zu befürchten. Kobra Paige singt melodisch, aber glücklicherweise wenig elsenhaft. Ihre Band spielt Heavy Metal, der nach den Achtzigern und Großbritannien klingt: Schnell, ungestüm, aber nie um eine Ohrwurmmelodie verlegen. Und, ja, zwischendurch gönnt sich das Quartett aus Kanada auch manch eine Ballade. So weit, so Achtziger.

HIGH PRIESTESS ist damit weit entfernt davon, ein moderner Metal-Klassiker zu werden, aber die Platte hat mehr Feuer im Arsch als etliche Werke etablierter Power Metal-Acts, die nur noch von ihrem Ruf zehren. Vor allem ‘Heartbeat’, ‘Soldier’ und ‘Lost In The Shadow’ könnten mit etwas Feinschliff richtige Granaten werden. Behaltet die Kobra im Auge!


ÄHNLICHE KRITIKEN

Enforcer DIAMONDS Review

Nightmare INSURRECTION Review

White Wizzard HIGH SPEED GTO Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Sänger von Kamelot und Kobra And The Lotus sind verlobt

Tommy Karevik und Kobra Paige haben sich verlobt. Die Vokalisten von Kamelot und Kobra And The Lotus feierten ihr Ehegelübde in Stockholm.

Kobra And The Lotus: Exklusive Lyrik-Videopremiere von 'Losing My Humanity'

Kobra And The Lotus veröffentlichen Ende April den versprochenen zweiten Teil von PREVAIL - hört hier exklusiv vorab den Album-Opener als Lyrikvideo.

Beyond The Black: Verlosung von 5x2 Tickets inklusive Meet & Greet

Ihr wollt Jennifer Haben und ihrer Band gegenübertreten, Hände schütteln und ein bisschen über dies und jenes plaudern? Hier mitmachen und gewinnen!

teilen
twittern
mailen
teilen
KISS: Dieses Equipment verwenden die Glam-Ikonen

Zum letzten Mal bekommen wir die geschminkten Antlitze der Glam-Rocker zu Gesicht. Ein letztes Mal wird die Zunge von Gene Simmons vor der Kamera herumschlabbern. Einmal noch bevor die KISS-Ära – geprägt von hohen Hacken, absurder Pyrotechnik und ikonischen Refrains – zu Ende geht. Denn im vergangenen September kündigten Gene Simmons, Paul Stanley, Tommy Thayer und Eric Singer ihren Abschied an. Einige Termine verbleiben; Gelegenheit, KISS live zu erleben, gibt es also noch. 46 Jahre dauerte ihre Karriere im Rock-Olymp an. Die Liste an Equipment, das KISS währenddessen zwischen die Finger bekam, muss dementsprechend endlos sein. Hier also ein kleiner…
Weiterlesen
Zur Startseite