Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021

White Wizzard HIGH SPEED GTO Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Mit HIGH SPEED GTO erscheint das Debüt der kalifornischen Heavy Metal Newcomer White Wizzard – allerdings momentan erstmal nur als Import. White Wizzard haben sich ganz dem Geist der NWoBHM verschrieben, mit allem was dazugehört: ein schreiender Sänger, zwei Lead-Gitarren und schnelle Drums. Doch haben sie ein entscheidendes Detail vergessen: das Songwriting.

Die sieben Songs der HIGH SPEED GTO EP tönen derart uninspiriert aus den Boxen, dass alles zu spät ist. Jedes Riff, jedes Lick und jede Gesangslinie klingt wie schon mal gehört. White Wizzard haben hier definitiv keine Zauberei vollbracht, denn diese Songs braucht kein Mensch!

Dazu kommt noch, dass die Produktion derart miserabel ist, als wäre sie selbst direkt aus den 80ern. Oldschool schön und gut, aber man darf in Zeiten digitaler Aufnahmetechnik auch mal gut produziert klingen. Da kann man nur hoffen, dass das noch 2009 erscheinende richtige Album ideenreicher wird, sonst geht der Stern dieser Band unter, noch bevor er überhaupt aufgegangen ist.

Sebastian Paulus


ÄHNLICHE KRITIKEN

Gloria Morti ERYX Review

Frames MOSAIK Review

Cowboy Prostitutes LET ME HAVE YOUR HEART Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

KK's Priest künden Veröffentlichung von Debüt an

K.K. Downing und sein Judas Priest-Ableger KK's Priest lassen nichts anbrennen und präsentieren die erste Single aus ihrem Debütwerk.

Iron Maiden: Stratton führte die Twin-Gitarren ein

Ohne Kurzzeit-Gitarrist Dennis Stratton gäbe es bei Iron Maiden keine "Zwillingsgitarren". Zumindest nicht vom ersten Album an.

Megadeth-Bassist Dave Ellefson veröffentlicht Debüt-Roman

Im ersten Roman des Megadeth-Bassisten geht es um einen Nachwuchs-Rocker, der für seinen Traum als Auftragsmörder anheuern muss.

teilen
twittern
mailen
teilen
KK's Priest künden Veröffentlichung von Debüt an

Judas Priest-Fans haben Grund zur Freude. Denn die neue Band von Ex-Gitarrist K.K. Downing hat die Veröffentlichung ihres Debütalbums angekündigt. So wird die erste Platte von KK's Priest auf den Namen SERMONS OF THE SINNER hören und am 20. August erscheinen. Mit Downing in der Gruppe spielen Sänger Tim "Ripper" Owens, Gitarrist A.J. Mills (Hostile), Bassist Tony Newton (Voodoo Six) sowie Schlagzeuger Sean Elg (Deathriders, Cage). Laut- und bockstarker Vorbote Eigentlich sollte Ex-Judas Priest-Drummer Les Binks ebenfalls mit von der Partie sein. Doch der Gute zog sich eine Verletzung am Handgelenk zu, weswegen K.K. Downing umdisponieren musste. Les Binks wird…
Weiterlesen
Zur Startseite