Lamb Of God As The Palaces Burn

Dokumentation, Sony VÖ: erschienen

6.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Trotz des bekannten und hier begleiteten Prozesses gegen Sänger Randy ­Blythe ist AS THE PALACES BURN letztlich doch die geplante Dokumentation über die Fans von Lamb Of God geworden. Der chronologisch erzählte Film von Don Argott zeigt, wie die Band, die bei ihrer Gründung 1994 „ebenso ein Trinker-Club wie eine Band“ war, sich mit viel Einsatz eigene Fans erspielt und schließlich den Alkohol hinter sich lässt. Bis auf Sänger Randy Blythe, der seine Abhängigkeit erst zum 2012er-Album RESOLUTION gegen eine positive Lebenseinstellung tauschen kann. Auf der folgenden Tour spielen Lamb Of God häufig in von Armut geplagten Ländern.

Dann der Bruch: Randys Verhaftung bei der Einreise nach Prag wegen vorsätzlicher Körperverletzung mit Todesfolge. Die zuvor so labile Band steht nun zusammen, erhält Unterstützung von ihren Fans und schafft es, die horrenden Kosten zu stemmen. Randy stellt sich dem Prozess. Er will Frieden für die Angehörigen des Lamb Of God-Fans und sich selbst.

Besonders die Integrität und Selbstreflexion des Sängers im Umgang mit der Situation sowie der Fokus auf die Bedeutung des Fans machen AS THE PALACES BURN äußerst sehenswert. Ebenso wie weitere Fan-Porträts, Prozess­ausschnitte und weitere Boni, die auf die zweite DVD ausgelagert wurden.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Death Angel :: The Bay Calls For Blood - Live In San Francisco & A Trashumentary

25 Years Louder Than Hell :: The W:O:A Documentary

Lamb Of God :: VII: Sturm und Drang


ÄHNLICHE ARTIKEL

Metal im TV: Iron Maiden, Scorpions und Skandale bei arte

NWOBHM-Doku, Hard Rock im Festival-Format und frappante Akzente der Heavy Metal-Historie – das erwartet uns dieses Wochenende bei arte.

Gene Simmons: Die Metamorphose zur Bühnenfigur

Kiss-Sänger und -Bassist Gene Simmons verrät, wie viel Aufwand hinter der Make-Up-Fassade seines Alter Egos „The Demon“ steckt.

‘Sing meinen Song’: Die Floor Jansen-Episode und -Dokumentation

Während der gestrigen ‘Sing meinen Song – Das Tauschkonzert’-Episode stand Nightwish-Frontfrau Floor Jansen im Mittelpunkt.

teilen
twittern
mailen
teilen
‘Sing meinen Song’: Die Floor Jansen-Episode und -Dokumentation

Die diesjährige Staffel der Vox-Sendung ‘Sing meinen Song – Das Tauschkonzert’ neigt sich gemächlich dem Ende zu. Bevor die Teilnehmenden allerdings in die Duett-Runden übergehen und daraufhin die südafrikanische Idylle verlassen, soll sich die vorletzte Episode noch einmal einzig und allein der großartigen Nightwish-Frontfrau Floor Jansen widmen. Nachdem Clueso, Elif, Lotte und Co. bereits ihren Moment im Rampenlicht erlebt hatten, trat die 41-jährige Niederländerin am gestrigen Abend an die Stelle der zu ehrenden Künstlerin im Rahmen der Konzertsendung. Die bislang schwierigste Herausforderung Dass es sich bei der Fernsehshow wöchentlich um ein Überraschungspaket handelt, haben die letzten Jahre bereits bewiesen. Besonders…
Weiterlesen
Zur Startseite