Lord Belial THE BLACK CURSE Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Keine Frage: THE BLACK CURSE gehört zu den Alben, die mit jedem weiteren Abspielen wachsen. Zu virtuos und zu detailliert gehen die Schweden zur Sache, als dass man alles in nur ein, zwei Durchläufen erfassen könnte.

Um ihr Grundgerüst des aggressiven High-Speed-Black Metal flechten Lord Belial melodische Lead-Gitarren, sanfte Akustik-Passagen oder auch mal sphärische Keyboards. Gekonnt spielt die Backelin-Sippe mit der Rhythmik und Atmosphäre der Songs, wechselt stimmig zwischen Tempi und Wirkung der einzelnen Tracks. Dennoch ist das Song-Material nicht abgefrickelt, sondern in sich schlüssig.

Anspieltipp: ‘Antichrist Reborn’, der einem mit seinem Wechsel aus Aggression und Düsterstimmung sowie den heroisch anmutenden klaren Background-Chören eine Gänsehaut den Rücken hinunter kriechen lässt. Warum dann trotzdem „nur“ fünf Punkte? Ganz einfach: Weil diese Art des hochtechnischen Black Metals auf Dauer fast ein bisschen seelenlos, klinisch wirkt.

Das mag persönliche Interpretation sein, aber zuweilen vermisst man bei Lord Belial einfach mal eine ordentliche Schippe Dreck. Fans von aggressivem Black Metal mit hohem Technikanspruch werden diesen Kauf jedoch sicher nicht bereuen.

Diana Glöckner

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der November-Ausgabe des Metal Hammer.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Patria :: MAGNA ADVERSIA

Hetroertzen :: UPRISING OF THE FALLEN

Helheim :: LANDAWARIJAR


ÄHNLICHE ARTIKEL

Backstage wehrt sich gegen Nazi-Vorwürfe gegen Marduk & Co.

Das "Linke Bündnis gegen Faschismus" will nicht, dass Marduk und Panzerfaust beim "Dark Easter Metal Meeting" spielen. Die Veranstalter verteidigen sich.

Venom Inc. spielen BLACK METAL beim Keep It True Rising in voller Länge

Anlässlich des 40. Jubiläums des Kultalbums BLACK METAL planen Venom Inc., die Platte beim Keep It True Rising-Festival in voller Länge zu spielen.

Foo Fighters veröffentlichen Blackened Thrash Metal-Song

Zum Kinostart des Foo Fighters-Film ‘Studio 666’ will Dave Grohl gleich ein ganzes Metal-Album der fiktiven Band Dream Widow veröffentlichen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Hole dir die aktuelle METAL HAMMER-Ausgabe als PDF-Download

Liebe Headbanger! Wir haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, um euch jetzt noch einfacher mit der regelmäßigen Dosis „Maximum Metal“ versorgen zu können. Wer nicht mehr raus kommt oder sich den Weg zum Kiosk sparen möchte, soll deshalb nicht auf die aktuellen Reviews, hammerharten Interviews und schwermetallischen Specials im METAL HAMMER verzichten müssen. METAL HAMMER als Download Ihr könnt die brandaktuelle Ausgabe des METAL HAMMER ganz simpel herunterladen – im PDF-Format, zum Sparpreis, und via kinderleichter Zahlung. Lade dir hier den neuen METAL HAMMER für nur 5 Euro (mit Kreditkarte oder Paypal) herunter: https://www.metal-hammer.de/epaper/ Heftbestellung Du hältst das Heft lieber…
Weiterlesen
Zur Startseite