Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Marcus Hook Roll Band Tales Of Old Grand-Daddy

Rock, Parlophone/Warner 15 Songs / VÖ: 30.05.2014

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Unlängst stand das Herz vieler AC/DC-Fans kurz vor dem Stocken: Die Legende geht in Rente? Zum Glück nur eine Ente und Resultat unreflektierter, blitzkolportierter stiller Cyber-Posts, die unsere global vernetzten Rock-Rezeptoren gelegentlich irreleitend überreizen. So gönnt sich Malcolm Young zwar eine unbestimmte Ruhephase, die AC/DC-Saga geht jedoch weiter.

Womit wir bei diesem Album und den Anfängen wären. Hinter dem obskuren Band-Namen und dieser Wiederveröffentlichung (mit Bonus-Tracks) steckt nämlich das erste professionelle Albumzeugnis von Malcolm und Angus Young aus dem Jahr 1973. Von ihrem älteren Bruder George (Gitarre und Gesang) und dessen Kompositions-Kompagnon sowie Easybeats-Kollegen Harry Vanda (Gesang) zur offiziellen Studioentjungferung geschleift, erlebt man hierauf die zukünftige AC/DC-Axtbruderschaft bei ihren ersten Gehversuchen als begleitende Gitarrensektion einer bunten Projektplatte. Mit Betonung auf „begleitend“. Charakteristisch oder elektrisierend wie auf HIGH VOLTAGE (1975) gibt sich das Geschwisterpaar vor dem und im Hintergrund dieser Konfirmationszeremonie natürlich noch nicht.

Vielmehr dominieren ‘Shaft’-hafter Soul’n’Roll mit viel Saxofon, gezuckerte Stones-Derivate oder balladeske Beatles-Bekundung den Mix der vergnüglichen Vanda-&-Young-Show. Für absolute AC/DC-Archivare selbstverständlich immer noch ein Sammlungspflichtstück. Genauso weiß das Album allerdings auch völlig aus diesem Kontext gelöst als Siebziger-Sound- und Zeitbild zu gefallen. Vorausgesetzt, man ist in seinen Erwartungen nicht ausschließlich linear auf Stromgitarren und stampfenden Hard Rock geeicht.

Rund 100 aktuelle Reviews findet ihr in unserer Juni-Ausgabe.

Das Heft + Festivalkalender + Regenponcho + CD kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 7,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „ Einzelheft Metal Hammer 06/14“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost On (+ Verlosung)

Wir haben uns in das heimische Cockpit gesetzt und die Missionen und Online-Gefechte von "Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost...

Star Trek: Picard :: Science-Fiction

Terminator: Resistance (PS4, Xbox One, PC)

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator:...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Zum 35. Geburtstag von MASTER OF PUPPETS: Die Original-Rezi von 1986

MASTER OF PUPPETS von Metallica wurde am 03.03.1986 veröffentlicht. Zum runden Geburtstag kramen wir das Review aus dem METAL HAMMER 03/1986 raus.

„DOOM Eternal“ im Test: Einmal alles mit allem, bitte!

Der DOOM-Slayer ist zurück und muss die Erde von Dämonen und anderen Ausgeburten der Hölle befreien. Dass das jede Menge Spaß macht, beweist unser Test.

„Terminator: Resistance“ im Test: Widerstand ist zwecklos

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator: Resistance“ ist da leider keine Ausnahme.

teilen
twittern
mailen
teilen
Lemmy Kilmister: Fakten und Trivia zur Rock-Legende

Er war Motörhead. Er spielte Rock’n’Roll. Er war eine der Ikonen unserer Zeit. Egal, ob als gefeierter Rockstar, vergötterter Frauenheld, gnadenloser Religionskritiker oder gezeichneter Altmeister – er prägte die Musik nachhaltig. Und weil Lemmy frei nach dem Motto „alles ist lustig, wenn du nicht lachst, stirbst du weinend“, lebte, präsentieren wir euch noch einmal die unterhaltsamsten Tivia und skurrilsten Grüchte rund um Mr. Motörhead. Der Rockstar Lemmys Markenzeichen waren und werden immer seine zwei markanten Wucherungen auf der linken Gesichtshälfte bleiben. Diese wurden oftmals fälschlicherweise als Warzen bezeichnet, waren in Wirklichkeit aber sogenannte Fibrome, also gutartige Geschwülste. Selbst in Videospielen…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €