Narnia GHOST TOWN

Melodic Metal, Sound Pollution/RTD (10 Songs / VÖ: 17.3.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Narnias neuestes Werk ist ein klassischer Fall von später Überzeugung. Noch während man sich den schnarchig-austauschbaren Opener ‘Rebel’ reinpfeift, ist man versucht, die Scheibe direkt wieder auszuschalten. Ein nervtötendes Riff, welches sich nach irgend­etwas zwischen Mittelalterquark und schlechtem Modern Metal anhört, lässt einen schnell an der Qualität zweifeln. Auch Track Nummer zwei schmiert anfangs ziemlich ab. Die schwedischen Christen-Rocker setzen auf eine merkwürdige Mischung aus Spoken Word-Passagen und Prog Rock-Rhythmen, doch ungefähr ab der Hälfte wendet sich (im wahrsten Sinne) Gott sei Dank das Blatt: ‘Thief’ ent­wickelt sich zu einer soliden Power Metal-Nummer mit einem fulminanten Gitarrenfinale.

🛒  GHOST TOWN bei Amazon

Ab diesem Zeitpunkt macht das Album tatsächlich ziemlich Spaß – zumindest, wenn man kein Problem mit den arg „Gepriesen sei der Herr“-mäßigen Texten hat. Mit ‘Hold On’ hat die Band sogar eine waschechte Achtziger-Stadion-Rock-Hymne im Gepäck, die mit den fetzigen Keyboardpassagen und dem eingängigen Refrain ganz schön an The Night Flight Orchestra erinnert. Ähnlich stark geht es weiter, was nicht unerheblich mit dem Gesangs­talent des mittlerweile wieder in der Band mitwirkenden Originalsängers ­Christian Rivel-Liljegren zu tun hat – kernig, aber mit viel Abwechslung und Farbe. GHOST TOWN zeigt, dass ­Narnia auch beim neunten Album nicht die Puste ausgeht. Amen.

***
Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung
***

teilen
twittern
mailen
teilen
Foo Fighters: Diese 2 Drummer sollen Taylor Hawkins ersetzen

Die Foo Fighters müssen sich auf ihren anstehenden Konzerten mit anderen Schlagzeugern behelfen. Der langjährige Drummer Taylor Hawkins hat bekanntlich vor knapp einem Jahr -- am 25. März 2022 -- in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá das Zeitliche gesegnet. Nun soll sich die Band um Nirvana-Legende Dave Grohl auf zwei Nachfolger festgelegt haben -- zumindest, was die Live-Shows angeht. Freunde der Band Dies berichtet zumindest die kanadische Zeitung "Toronto Sun". Demnach stünden Foo Fighters kurz davor zu verkünden, wer demnächst zusammen mit Grohl, Bassist Nate Mendel, den Gitarristen Pat Smear und Chris Shiflett sowie Keyboarder Rami Jaffee auf der Bühne stehen…
Weiterlesen
Zur Startseite