Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

New Keepers Of The Water Towers CHRONICLES Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

CHRONICLES ist kein Album im eigentlichen Sinne, sondern die Neu-Auflage zweier EPs, die sich stilistisch zwar nicht zu weit von einander entfernen, aber doch einen unterschiedlichen Drive haben.

CHRONICES OF THE MASSIVE BOAR (2007) rockt direkter, erdiger und zeigt eine trockene Mischung aus Metal und Classic Rock, die stark an Kollegen wie Alabama Thunderpussy erinnert, mit ‘Giant Subway Beast’ massiv rockt, bei ‘The Three Headed Cow’ die Südstaaten-Wiese beben lässt und trotzdem immer wieder auch akustische Interludien einbaut.

THE CHRONICLES OF ICEMAN (2008) sucht hingegen zumindest im Ansatz den Schulterschluss zu alten Mastodon, was gerade den Opener ‘Awrecktion’ schlicht geil macht. Leider sind nicht alle Songs so hittig, auch wenn ‘Pursuit Of Yeti’ ein Stoner Rock Spaß der Oberklasse ist.

Beide EPs belegen trotzdem deutlich die rundum starke Basis von New Keepers Of The Water Towers, die für eine Führungsposition in der Heftig-Dröhn-Szene, aber noch ein wenig buckeln müssen. Dann wird aus dem Stoner Rock vielleicht auch noch Progressive Rock oder sogar Metal – die Grundlagen sind nämlich ganz klar vorhanden.

Tobias Gerber


ÄHNLICHE KRITIKEN

Avatarium :: HURRICANES AND HALOS

The Answer :: RAISE A LITTLE HELL

9 Chambers :: 9 Chambers


ÄHNLICHE ARTIKEL

Video: Nita Strauss hätte ihre Bewerbung bei Alice Cooper fast vermasselt

Die in Los Angeles lebende Gitarristin Nita Strauss erzählt in einem Interview, wie sie zur Band von Alice Cooper gekommen ist - und dass sie ihr Vorspiel beim ersten Anlauf fast verpatzt hätte.

Politiker sind Arschlöcher und Randy Rhoads wurde durch seinen Tod erst groß

Motörhead -Sänger Lemmy ist schon ewig im Geschäft, und hat noch nie ein Blatt vor den Mund genommen. In einem kürzlich veröffentlichten Interview von Classic Rock hat er jetzt zum verbalen Rundumschlag gegen Politiker und tote Musiker ausgeholt.

Linkin Park schenken Konzert-Besuchern Aufnahmen des jeweiligen Gigs

Linkin Park wollen ihren Fans bei den anstehenden Konzerten der US-Tour ein besonderes Geschenk machen: sie können eine Live-Aufnahme des kompletten Gigs, bei dem sie waren, downloaden.

teilen
twittern
mailen
teilen
Alissa White-Gluz: Veganismus ist Metal

Auf der Facebook-Seite der internationalen gemeinnützigen Tierschutzorganisation Mercy For Animals gibt es einen neuen, anderthalbminütigen Clip mit Alissa White-Gluz (siehe auch weiter unten). Seit 1999 versucht MFA, "Grausamkeit gegenüber Nutztieren zu verhindern und eine mitfühlende Auswahl und Politik in Bezug auf Lebensmittel zu fördern". Die Arch Enemy-Sängerin und steinharte Veganerin spricht mit deutlichen Worten darüber, warum Veganismus sehr metal sei. "Ich lebe seit über zwanzig Jahren vegan", beginnt Alissa White-Gluz. "In meinem ganzen Leben habe ich noch nie Fleisch gegessen. Der Haushalt, in dem ich aufgewachsen bin, lebte komplett vegetarisch. Dass ich vegan werden würde, war also nur logisch. Und…
Weiterlesen
Zur Startseite