Toggle menu

Metal Hammer

Search
Rammstein – das Interview zum neuen Album: METAL HAMMER 06/19

Of Mice & Men Cold World

New Metal, Rise/Warner (15 Songs / VÖ: 9.9.)

3/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Dass sich Of Mice & Men im Lauf der Jahre immer mehr vom Metalcore entfernt haben, ist hinreichend bekannt. Auch auf COLD WORLD wird diese Entwicklung weitergeführt. Engstirnige „Fans“ könnten sich an dieser Stelle beschweren – „Früher war alles besser“, „Sellout“, „Mainstream“ et cetera. Doch das ist gar nicht das Problem:

Vielmehr scheinen der Band langsam die Ideen auszugehen. ‘Game Of War’ und ‘Transfigured’ bilden einen sehr schönen melancholischen und ruhigen Rahmen um das Album, doch dazwischen ist irgendwie der Wurm drin. ‘Like A Ghost’ und ‘Contagious’ wurden bereits vor 15 Jahren von Linkin Park aufgenommen, nur besser. ‘Pain’ und ‘The Hunger’ klingen wie Songs, die von Slipknot aussortiert wurden, und für ‘Relentless’ hat Austin Carlile anscheinend seinen inneren Fred Durst gechannelt.

Noch eine Prise Korn dazu, hier und da Clean Vocals, und natürlich die obligatorischen Balladen (die 14-jährigen Mädchen müssen ja was zum Schmachten haben), und schon ist COLD WORLD fertig. Verstehen wir uns nicht falsch: Dies ist kein schlechtes Album – aber für niemanden, der die New Metal-Szene in den vergangenen zwanzig Jahren halbwegs aufmerksam verfolgt hat, wird es eine sinnvolle Ergänzung der Plattensammlung sein. Jetzt, wo Carlile Gott gefunden hat, kann er sich vielleicht mal wieder auf die Suche nach eigenen Ideen machen.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Call Of Duty: Black Ops 4 (PS4, Xbox One, PC)

Der neueste „Call Of Duty“-Ableger spielt wieder in der nahen Zukunft. Unser Test verrät, ob sich das lohnt.

Madden NFL 19 (PS4, Xbox One, PC)

Das Football-Spiel „Madden NFL“ geht in die jährliche Update-Runde. Ob sich das lohnt, zeigt unser Test.

God Of War (PS4)

Wie gut schlägt sich Kratos in seinem neuesten Abenteuer? Erfahrt es in unserem Test.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Rammstein: So klingt das Album

Erstmalig der Presse präsentiert wurde das siebte Rammstein-Album in der Karwoche. Die ersten Eindrücke der METAL HAMMER-Redaktion lest ihr hier.

Streitfall Rhapsody Of Fire: Legende oder Louis de Funès auf Speed?

Teile der METAL HAMMER-Redaktion streiten sich über THE EIGHTH MOUNTAIN: Bei dem Rhapsody Of Fire-Album gehen die Meinungen auseinander.

Streitfall Beast In Black: Unwiderstehliche Power Metal-Hits oder Zu-Tode-Gedudel?

Teile der METAL HAMMER-Redaktion streiten über FROM HELL WITH LOVE: Beim Album der Finnen Beast In Black gehen die Meinungen auseinander.

teilen
twittern
mailen
teilen
Rammstein: So klingt das Album

Rammstein Universal (11 Songs / VÖ: 17.5.2019) (Sebastian Kessler / 6,5 Punkte) Der Hype, den Rammstein um ihr siebtes Album herum generiert haben, spottet jeder Beschreibung. In den 25 Jahren ihres Bestehens wurde die Band zum perfekten Dirigenten der Öffentlichkeit – und setzt diesen Hang zum Perfektionismus seit jeher auch auf ihren Alben um. Jeder Ton, jede Silbe scheinen durchdacht und hintersinnig; da macht auch das neue Band-betitelte Album keine Ausnahme. Doch wie viel Neues und Unerhörtes bieten Rammstein in den elf neuen Songs? Nun, da gibt es die persönliche Ebene. Man ist es gewohnt, dass sich die Band hinter…
Weiterlesen
Zur Startseite