Toggle menu

Metal Hammer

Search

Purgatory OMEGA VOID TRIBVNAL

Death Metal, War Anthem/Soulfood (8 Songs / VÖ: 18.3.)

5/ 7
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
von

Mit 23 Jahren Band-Geschichte gehören Purgatory zu den dienstältesten Knüppelhasen der deutschen Death Metal-Szene. OMEGA VOID TRIBVNAL ist dabei neben einigen Splits bereits die achte Veröffentlichung auf Albumdistanz, und der geneigte Fan bekommt genau das, was er erwartet: Keinen Firlefanz, kein Anbiedern an irgendwelche Strömungen, sondern puren, unverfälschten Death Metal.

Die Sachsen stehen dabei für äußerst brutalen, blasphemischen Death Metal alter Schule, der von episch Walzendem bis hin zu hektisch Kesselndem das volle Portfolio abdeckt. Inklusive der ein oder anderen melodischen Gitarrenlinie (zum Glück nicht käsig, sondern die unheilvolle Atmosphäre unterstützend) und dämonisch gedoppelten Vocals. Unterstützt von einem mächtig drückenden und doch differenzierten Sound (Kopfhörer!) sowie einem schick apokalyptischen Coverartwork geht dank Granaten wie ‘Chaos Death Perdition’ eine klare Kaufempfehlung raus. Auf Purgatory ist Verlass!

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
Das große Kiss-ABC

Über Kiss gibt es unendlich viele Geschichten, Fakten und witzige Trivia. Wir haben in unserem großen Kiss-ABC von A wie „ausverkauft” bis Z wie „zwanzig” viel Wissenswertes über die legendären Make-Up-Rocker zusammengetragen. Klickt euch durch oben durch die Galerie und lernt, was Kiss mit Tony Hawk zu tun hat, oder warum Gene Simmons Anfang der Achtziger im Backstage festgenommen wurde! Dieses Thema findet ihr neben exklusiven Interviews, Porträts, Fotos und einer umfangreichen Diskographie-Besprechung in unserer aktuellen Sonderausgabe METAL HAMMER LEGENDEN: Kiss, inklusive Mega-Poster und 4 Titelbildern zum Sammeln. Bestellt euch das Sonderheft METAL HAMMER LEGENDEN: Kiss jetzt bequem nach Hause!…
Weiterlesen
Zur Startseite