Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Rabenschrey Exzessivus

Mittelalterrock, Totentanz Records/Soulfood 16 Tracks / 57:30 Min. / VÖ: 24. September 2010

4.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Totentanz Records/Soulfood

Eigentlich sind Rabenschrey als humorvolle Mittelaltergesellen bekannt, doch mit dem mittlerweile neunten Studioalbum gehen sie nun ganz andere Wege. Auf EXZESSIVUS mischt die Band kräftig in der Experimentierschüssel rum, und das Ergebnis wird so manchen Fan etwas verwirren.

Während man die ersten zwei Songs ´Laufe´ oder ´Heiden tanzen´ noch als Mittelalterrock durchgehen lassen kann, wundert man sich schon bei ´Der Kreis´ über die Auswüchse von Neue Deutsche Härte. Rammstein-Gesang lässt grüßen, dies wird später bei ´Kraftvoll´ dann noch direkter kopiert.

Dieser Stil-Mix, der gegen Ende des Albums auch noch in Industrial-Gefilde reicht, ist gewöhnungsbedürftig. Zwar ist die technische Umsetzung durchaus ordentlich, im Gesamtwerk wirkt es aber sehr sperrig und ohne einen roten Faden. So findet der Hörer auch keine Grenze zwischen Klamauk und Ernst. Was will die Band uns sagen?

 


ÄHNLICHE KRITIKEN

Name INTERNET KILLED THE AUDIO STAR Review

Dead Eyed Sleeper THROUGH FORESTS OF NONENTITIES Review

teilen
twittern
mailen
teilen
Die 10 furchterregendsten Horrorfilme auf Netflix

Netflix hat so ein riesiges Angebot, dass wir gar nicht mehr wissen, wo hinten und vorne ist und doch meistens bei ausgelutschten Komödien hängenbleiben. Wir verschaffen euch Abhilfe und zeigen die grausigsten Neuerscheinungen und Klassiker, die Streamingriese Netflix zurzeit im Programm hat. The Ritual (2017) https://www.youtube.com/watch?v=Vfugwq2uoa0 Vier Freunde, die sich aus dem Studium kennen, machen sich auf in die dunklen Wälder Skandinaviens, um dort ihrem ermordeten Freund Robert zu gedenken. Einer der Männer verletzt sich am Fuß und humpelt den anderen hinterher, ein anderer hat die – ja, ihr ahnt es schon – verhängnisvolle Idee, eine Abkürzung durchs Dickicht zu…
Weiterlesen
Zur Startseite