Toggle menu

Metal Hammer

Search
Blackout Tuesday
Logo Daheim Dabei Konzerte

Zugabe!

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Silentrain WRONG WAY TO SALVATION Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Silentrain ist noch keiner der großen Namen im Metal. Dabei gibt es die Band schon seit neun Jahren – auch wenn sie er seit Anfang 2008 unter diesem Namen firmieren. Vorher gab es dabei schon zwei Veröffentlichungen der finnischen Musiker unter dem Namen Dunces.

Als solide Heavy-Metal-Truppe wurden sie damals bekannt, was auch unter neuer Betitelung fortgesetzt wird. Das Debütalbum ist eine solide Scheibe, die unter anderem durch die ausdrucksstarken Vocals von Sänger/Gitarrist Mako Kämäräinen geprägt ist.

Mako beweist sich sowohl als Schmusebarde (´Eternity´), als auch als kräftigerer Shouter (´Broken´). Das Tempo bewegt sich auf WRONG WAY TO SALVATION zumeist auf gemäßigtem Niveau, was der Stimmung auf der Platte aber keinen Abbruch tut. Eine Ausnahme im Tempo ist lediglich das schnell-rockige ´With Pain And Sorrow´.

Den Finnen ist mit WRONG WAY TO SALVATION noch nicht der große Wurf gelungen, der richtige Schritt ist allerdings getan. Und mit ´The Road Of Destiny´ finden sie einen schönen Abschied aus diesem Achtungs-Werk.

Ralf Rajendra


ÄHNLICHE KRITIKEN

Haggard TALES OF ITHIRIA Review

Silverlane MY INNER DEMON Review

Letzte Instanz :: Weissgold


ÄHNLICHE ARTIKEL

KK's Priest: Debüt fehlt noch Mix und Mastering

K.K. Downing hat sich aus der Isolation gemeldet und vermeldet: Das erste Album von KK's Priest braucht nur noch zwei Arbeitsschritte.

Heute vor 50 Jahren: Das Black Sabbath-Debüt erscheint

Am 13.02.1970 erschien das Band-betitelte Debütalbum von Black Sabbath, das die Metal-Welt entscheidend prägen sollte. Gratulation zum 50.!

Coverband um Zakk Wylde nimmt Black Sabbath-Debütalbum neu auf

Das einflussreiche selbstbetitelte Debütalbum von Black Sabbath wird im kommenden Jahr 50 Jahr alt. Zu diesem Anlass nehmen Zakk Sabbath, eine Coverband um Gitarrist Zakk Wylde, die Platte neu auf.

teilen
twittern
mailen
teilen
KK's Priest: Debüt fehlt noch Mix und Mastering

Ex-Judas Priest-Gitarrist K.K. Downing hat sich mit einem Update bezüglich des Debütalbums seiner neuen Band KK's Priest zu Wort gemeldet. So ist auf der Website der Gruppe zu lesen, dass die Platte offenbar komplett eingespielt ist, die Tonspuren aber noch gemischt und gemastert werden müssen. Dort schreibt der KK's Priest-Boss: "Hallo alle. Ich wollte mich nur kurz melden, um ein großes Hallo von mir und der Band zu übermitteln! Wir warten im Moment gerade darauf, dass die Studioeinrichtungen wieder öffnen, damit wir das Album mischen und mastern können. Wir sind unglaublich begeistert und absolut bereit für den Launch von dem,…
Weiterlesen
Zur Startseite