Toggle menu

Metal Hammer

Search

Slipknot WE ARE NOT YOUR KIND

Modern Metal, Roadrunner/Warner (14 Songs / VÖ: 9.8.)

7/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Gründer, Vordenker und Perkussionist Shawn Crahan vergleicht die Slipknot-Alben gerne mit Gemälden. Um in dieser Metapher zu bleiben: WE ARE NOT YOUR KIND gestaltet sich weitaus farbenfroher als das letzte Werk .5: THE GRAY CHAPTER (2014), welches dem 2010 verstorbenen ex-Bassisten Paul Gray gewidmet war, und begeistert mit charmanter Experimentier­freude, ohne auch nur ansatzweise die Band-eigene Kultur zu beschädigen. Die erste Single ‘Unsainted’ bindet geschickt Gospel-Elemente ein, ‘A Liar’s Funeral’ startet als akustische Ballade, um dann in die bösesten Ecken der Psychose abzudriften, ‘Red Flag’ könnte mit seiner überfallartigen Thematik aus der Anfangs­zeit stammen, das verspielt arrangierte ‘Spiders’ verpasst Marilyn Manson einen gehörigen Kick, ‘Orphan’ erinnert an die krasse IOWA-Raserei und lässt verschmer­zen, dass es die Single ‘All Out Life’ (2018) nicht auf das Album geschafft hat.

WE ARE NOT YOUR KIND bei Amazon

‘My Pain’ ist einfach nur ein kranker Trip aus der Pink Floyd-Hölle, doch der heimliche Star ist ‘Nero Forte’: Hier werden alle Fans jubeln, die sich noch markanteren Einsatz der Percussions wünschen. Das Teil verursacht Herz-Rhythmus-Störungen und besticht mit einem Chorus, den Alice In Chains nicht geiler hätten schreiben können. Mega. Habe ich schon die stimmungsvollen Instrumental­zwischenspiele erwähnt? Oder dass diese Scheibe bezüglich Dynamik Maßstäbe setzt? WE ARE NOT YOUR KIND macht nicht nur von der ersten bis zur letzten Sekunde unfassbar viel Spaß, sondern zeigt auch eine Band, die zwanzig Jahre nach der Veröffentlichung des legendären Debüts noch kreative Funken versprüht. Wahrlich einzigartig.

teilen
twittern
mailen
teilen
Matt Heafys Black Metal-Projekt ist in vollem Gange

Dass Trivium-Frontmann Matt Heafy ein Faible für Black Metal hat, ist bekannt. Mit Mrityu erweckte er 2012 seinen langjährigen Traum eines eigenen Projekts zum Leben. Mrityu besteht in seinem Kern aus Heafy und Emperor-Frontmann Ihsahn. Die Idee eines gemeinsamen Albums steht seit ein paar Jahren, bisher gab es jedoch noch keinerlei Material. Nun nimmt das Ganze aber so langsam Gestalt an. Neben Heafy und Ihsahn sollen mehrere Black Metaller das Album mit einem Gastauftritt unterstützen. Das erzählte Heafy in einer aktuellen Folge des Podcasts von Hatebreed-Sänger Jamey Jasta. Darin unterhielten sich Heafy und Jasta über das Black Metal-Projekt des Trivium-Fronters. Dabei sagte Heafy unter…
Weiterlesen
Zur Startseite