Strigoi VISCERA

Death Doom, Season Of Mist/Soulfood (10 Songs / VÖ: 30.9.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Außergewöhn­liche Doom-Spielarten ge­nießen dieser Tage ungeahnte Beliebt­heit. Auch Strigoi, die Nachfolge-Band zu Vallenfyre von Paradise Lost-Gitarrist Gregor Mackintosh, widmen sich mit ihrem zweiten Album VISCERA quälend langsamen, druckvollen Gitarren-Riffs und Tiefton-Vocals. ‘United In Viscera’ läutet großspurig die getragene Dampfwalzen­atmosphäre ein, in ‘King Of All Terror’ entledigen sich die Briten kurzerhand der Doom-Leidenschaft zugunsten von Crust-Elementen, nur um gegen Ende wieder deutlich ins Zeitlupentempo zu verfallen. Mit ‘Napalm Frost’ packen Strigoi eine gehörige Prise Groove dazu, und ‘Hollow’ ist ein sich in großen Schritten anbahnender Höllenmarsch.

🛒  VISCERA bei Amazon

Strigoi sind majestätisch und unbändig-rüpelhaft zugleich. ­VISCERA verbindet Death Metal der alten Schule wie Morbid Angel oder Obituary mit Crust-Elemen­ten und streckenweise deutlich reduzier­tem Tempo mit gewaltig Pathos. Das gefällt – vor allem, weil die Kombination herrlich unverbraucht anmutet und peni­bel austariert wirkt. Kurzum: VISCERA ist so abwechslungsreich, dass selbst die Veteranen des Extreme Metal deutlich ihre Krachlauscher spitzen dürften.

***
Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung
***

teilen
twittern
mailen
teilen
Das Metal-Jahr 1987 (2)

Die komplette Liste mit den Reviews der 66,6 wichtigsten Alben aus 1987 findet ihr in der METAL HAMMER-Dezemberausgabe 2022, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! Vor 35 Jahren steht nicht nur die gesamte, sondern auch die noch vergleichsweise junge Metal-Welt vor einem folgenreichen Wandel. Während dank der von Michail Gorbatschow initiierten Perestroika-Phase auf politischer Ebene erstmals seit Dekaden positive Schlagzeilen zu lesen sind, findet sich Metal am Scheideweg zwischen immer größer werdender Subkulturszene und lukrativer Domestizierung sowie Kommerzialisierung. Eine Entwicklung, an welcher der Musik-TV-Sender MTV sowie Bon Jovis…
Weiterlesen
Zur Startseite