Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Survivors Zero CMXCIX Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Die Band – oder besser: das Allstar-Projekt – hätte sich nicht treffender benennen können, denn alle Mitglieder sind Überlebende (englisch: Survivors) mehr oder weniger erfolgreicher Bands wie Finntroll oder Deathchain. Wer jetzt eine Mischung aus Humpaa und Death Thrash erwartet, liegt falsch. Survivors Zero zimmern auf ihrem Debüt lupenreinen Death Metal. Dabei bestechen vor allem der unterschwellige Groove und die gut pointierten Soli.

Dazu kommen gute Refrains und Hooklines – einfach gesprochen: Das Ding macht Laune. Allerdings nur bis etwa zur Hälfte des Albums, denn dann schleicht sich das Gefühl ein, genau dasselbe doch gerade schon einmal gehört zu haben. Auf Dauer fehlt hier noch die Abwechslung, die ein wirklich gutes Album – unter anderem – ausmacht.

Grundsätzlich beherrscht das Allstar-Team sein Handwerk: Die Finnen sind auf dem richtigen Weg, und CMXCIX macht Lust auf mehr – nur dann bitte mit ein paar zusätzlichen Song-Ideen.

Florian Krapp

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der November-Ausgabe des METAL HAMMER.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Finntroll :: Blodsvept

WhiteBuzz BOOK OF WHYTE Review

Kongh SHADOWS OF THE SHAPELESS Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Glückwunsch: Korn-Debüt wird 25 Jahre alt

Heute vor genau 25 Jahren veröffentlichten Korn ihr Band-betiteltes Debütalbum und legten damit den Grundstein für ein neues Genre.

Sweden Rock Festival 2016: Die Bands am Samstag

Sweden Rock Festival 2016, Samstag

Abbath überwindet das Immortal-Aus

"So hat es sich bei Immortal schon lange nicht mehr angefühlt!"

teilen
twittern
mailen
teilen
Streaming: Major-Labels verdienen 23 Mio. Dollar täglich

Vorbei sind die Zeiten, in denen noch massenweise Nadeln noch über das schwarze Vinyl kratzten. Vorbei sind die Zeiten, in denen die CD im Laufwerk der heimischen Anlage ratterte. Vorbei sind aber auch die Zeiten, in denen Künstler und Labels den eigenen finanziellen Niedergang durch Internet-Piraterie fürchten mussten. Die gar nicht mehr so neue Konsumform, die der Musikindustrie nebenbei bemerkt eine Menge Geld einbringt, trägt den Namen Streaming. Die harten Fakten: 2019 fuhren die drei großem Major-Labels Sony, Universal und Warner Rekordumsätze ein. Nach Angaben von Music Business Worldwide machten die Big Three der Musikindustrie so im Durchschnitt 22,9 Millionen…
Weiterlesen
Zur Startseite