Survivors Zero CMXCIX Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Die Band – oder besser: das Allstar-Projekt – hätte sich nicht treffender benennen können, denn alle Mitglieder sind Überlebende (englisch: Survivors) mehr oder weniger erfolgreicher Bands wie Finntroll oder Deathchain. Wer jetzt eine Mischung aus Humpaa und Death Thrash erwartet, liegt falsch. Survivors Zero zimmern auf ihrem Debüt lupenreinen Death Metal. Dabei bestechen vor allem der unterschwellige Groove und die gut pointierten Soli.

Dazu kommen gute Refrains und Hooklines – einfach gesprochen: Das Ding macht Laune. Allerdings nur bis etwa zur Hälfte des Albums, denn dann schleicht sich das Gefühl ein, genau dasselbe doch gerade schon einmal gehört zu haben. Auf Dauer fehlt hier noch die Abwechslung, die ein wirklich gutes Album – unter anderem – ausmacht.

Grundsätzlich beherrscht das Allstar-Team sein Handwerk: Die Finnen sind auf dem richtigen Weg, und CMXCIX macht Lust auf mehr – nur dann bitte mit ein paar zusätzlichen Song-Ideen.

Florian Krapp

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der November-Ausgabe des METAL HAMMER.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Finntroll :: Blodsvept

Bliss 3 SECONDS BEFORE 21 GRAMS LATER Review

Mournful Congregation :: The June Frost


ÄHNLICHE ARTIKEL

Ville Valo über den Songwriting-Prozess von NEON NOIR

Der ehemalige HIM-Frontmann Ville Valo verrät, was ihn zum Schreiben neuer Musik inspiriert. Mit seiner Ex-Gruppe habe das nicht mehr viel zu tun.

The Royal Fruit Company: Die Wiederkehr des Siebziger-Rock

Die brandneue Formation The Royal Fruit Company veröffentlicht ihre Debüt-Single ‘Come On, You People’ samt Musikvideo. Alle Infos zur Band gibt’s hier.

Summer Breeze 2022: Bands Donnerstag

Seht hier eine Auswahl der Bands, die am Donnerstag beim Summer Breeze Open Air 2022 gespielt haben. Fotos: Daniela Adelfinger.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ville Valo über den Songwriting-Prozess von NEON NOIR

Ville Valo, der sich zu Beginn des Jahres 2022 mit gleich zwei neuen Solo-Singles wieder auf unseren Radar manövriert hat, promotet seither seine anstehende Debüt-Platte NEON NOIR. Am 13. Januar 2023 soll es so weit sein. Vor kurzem verriet der Musiker, wie sich der Schaffungsprozess seiner ersten Solo-CD gestaltet hat. Die Frage von Montreal Rocks, ob er beim Schreiben und Aufnehmen seines neuen Materials an seine Zeit bei HIM denken würde, verneinte er klar und deutlich. „Musik zu schreiben ist für mich ein instinktives Ritual“, erklärte Ville Valo. „Dahinter verbirgt sich kein Intellekt. Ich mag es nicht, darüber nachzudenken, was…
Weiterlesen
Zur Startseite