Toggle menu

Metal Hammer

Search

Tenside CONVERGENCE

Modern Metal, Ivorytower/Cargo (11 Songs / VÖ: 13.1.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Promo

Oh. Das ist mal ein echter Schritt nach vorne. Mit dem neuen Album ­CONVERGENCE verbessern sich Tenside auf zahlreichen Feldern: Sei es der Sound (die Produktion ist komplett an US-amerikanische Metalcore-Geschichten angelegt), die Dynamik (die Strukturierung der Lieder fällt sehr viel griffiger aus) oder der Gesang, welcher an Ausdrucksstärke gewonnen hat. Die Münchener Modern-Metaller besitzen auf CONVERGENCE das richtige Gespür dafür, wann es Zeit ist, den Breakdown anzusetzen oder lieber auf Hooklines zu setzen. So verkommen auch die heftigeren Nummern (von denen es einige zu hören gibt) nicht zu reinem Selbstzweck, sondern bieten ideen- und abwechslungsreichen Mehrwert.

Wo Tenside manchmal noch daneben liegen: Nicht jeder Keyboard-Teppich ist sinnvoll eingesetzt, der Wunsch nach sphärischen Klängen, welche die lodernde Metalcore-Fackel umrahmen sollen, wirkt eher bemüht. Zumindest in diesem Punkt kann das Quartett noch von Bands wie Oh, Sleeper, Becoming The Archetype oder Born Of Osiris lernen. Ansonsten: Glückwunsch zum Level-Aufstieg.

teilen
twittern
mailen
teilen
Rob Halford präsentiert seine Top Ten-Liste von Metal-Alben

Rob Halford steht offensichtlich auf bandbetitelte Alben - Scherz beiseite: Wirklich überraschend sind in dieser Liste die Debüts von Korn und Slipknot, allerdings auch die Wahl des favorisierten Iron Maiden- beziehungsweise Metallica-Albums. 10. Motörhead ACE OF SPADES 09. Slipknot SLIPKNOT 08. Emperor ANTHEMS TO THE WELKIN AT DUSK 07. Dio HOLY DIVER 06. Pantera COWBOYS FROM HELL 05. Slayer REIGN IN BLOOD 04. Iron Maiden IRON MAIDEN 03. Korn KORN 02. Metallica KILL 'EM ALL 01. Black Sabbath BLACK SABBATH https://www.metal-hammer.de/die-metal-hammer-juli-ausgabe-2017-stone-sour-danzig-iced-earth-dying-fetus-kiss-live-u-v-a-829091/
Weiterlesen
Zur Startseite