Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021

The Black Dahlia Murder Everblack

Death Metal, Metal Blade/Sony 10 Songs / VÖ: erschienen

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Betrachtet man die Werkschau des Quintetts aus Michigan genauer, dann fällt auf, dass sich die Alben in Sachen Songwriting doch sehr ähneln. Alles ganz cooler Death Metal – US-Keule mit europäischen (Göteborg-)Melodien. So, wie man es eben seit 2003 und UNHALLOWED kennt. Doch über die Jahre hat sich eine latente Beliebigkeit in das The Black Dahlia Murder-Material geschlichen. Besonders DEFLORATE (2009) und das im Nachhinein eher schwach einzustufende RITUAL (2011) waren maximal ganz nett. Noch so ein Album, und man hätte gehörige Zweifel anmelden müssen, ob das alles noch seine Richtigkeit hat.

Glücklicherweise präsentieren sich Sänger Trevor Strnad und seine Kollegen mit ihrem sechsten Album wesentlich aufgeräumter und fokussierter. Das fängt beim coolen Artwork an und endet bei der Musik, was zur Folge hat, dass das Songwriting wieder einmal spannendere Inhalte parat hält. ‘Into The Everblack’, das black’n’rollige ‘Every Rope A Noose’ und das die Platte beschließende Death Metal-Opus ‘Map Of Scars’ sind Beispiele für eine gesteigerte Qualität des Materials und beweisen, dass The Black Dahlia Murder wieder auf einem guten Weg sind. Wirkliche Neuerungen oder Empfindungen der Marke „Alter!?!?“ darf man zwar nicht über Gebühr erwarten, aber insgesamt betrachtet stimmt bei EVERBLACK das Paket allemal.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost On (+ Verlosung)

Wir haben uns in das heimische Cockpit gesetzt und die Missionen und Online-Gefechte von "Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost...

Star Trek: Picard :: Science-Fiction

Terminator: Resistance (PS4, Xbox One, PC)

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator:...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Zum 35. Geburtstag von MASTER OF PUPPETS: Die Original-Rezi von 1986

MASTER OF PUPPETS von Metallica wurde am 03.03.1986 veröffentlicht. Zum runden Geburtstag kramen wir das Review aus dem METAL HAMMER 03/1986 raus.

METAL HAMMER präsentiert: The Black Dahlia Murder

The Black Dahlia Murder kündigen Verschiebung ihrer "Verminous European Tour" auf 2022 an! METAL HAMMER präsentiert.

„DOOM Eternal“ im Test: Einmal alles mit allem, bitte!

Der DOOM-Slayer ist zurück und muss die Erde von Dämonen und anderen Ausgeburten der Hölle befreien. Dass das jede Menge Spaß macht, beweist unser Test.

teilen
twittern
mailen
teilen
Warten auf „DOOM Eternal“: Diese Egoshooter verkürzen euch die Wartezeit

Am 20. März 2020 erscheint endlich „DOOM Eternal“, der direkte Nachfolger von „DOOM“ aus dem Jahr 2016. Das Game sollte ursprünglich schon im November des vergangenen Jahres veröffentlicht werden, wurde dann aber kurzerhand verschoben. Sei es drum, auf die paar Monate mehr kommt es nun auch nicht mehr an, dachten wir uns damals. Jetzt, knapp einen Monat vor Release, wird das Warten auf „DOOM Eternal“ allerdings doch zur Geduldsprobe. Aus diesem Grund haben wir hier eine Liste mit fünf Egoshootern zusammengestellt, die euch die Zeit verkürzen. Alle vorherigen „DOOM“-Spiele „DOOM“ zeichnet sich durch sein schnelles, forderndes und kreatives Gamplay aus,…
Weiterlesen
Zur Startseite