Toggle menu

Metal Hammer

Search

The Intersphere THE GRAND DELUSION

Progressive Rock, Long Branch/SPV (12 Songs / VÖ: 30.11.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Es ist immer das gleiche: Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, die Bestenlisten sind so gut wie durch, und dann mogelt sich plötzlich ein völlig unerwarteter Kandidat dazwischen. Ist Musik nicht schön, weil eben so unvorhersehbar? 2018 gebührt diese Ehre (zumindest in der Prog-Abteilung) dem fünften Album der Mannheimer. Allerspätestens mit dem Vorgänger RELATIONS IN THE UNSEEN haben The Intersphere ihren Stil definiert.

THE GRAND DELUSION jetzt bei Amazon kaufen

Mit THE GRAND DELUSION festigen sie ihn nun und agieren fortan endgültig auf inter­nationalem Niveau. Schon der Opener ‘Think Twice’ hat die Verve, die beispielsweise Incubus letzthin völlig abhanden ging, ‘Man On The Moon’ paart Toto mit modernem Rock, ‘Overflow’ würde sich im Radio zwischen Placebo und Muse extrem gut machen, und nach ‘Secret Place’ scheint ein Headlinerslot auf dem kommenden Euroblast belegt. Zu viel Namedropping? Mag sein, aber als erste Referenzen eignen sich solche Vergleiche eben ziemlich gut. Der Trick von THE GRAND DELUSION ist nämlich, dass dieses Album bei aller Komplexität und gezeigten Skills das Zeug dazu hat, auch außerhalb eines eingeschworenen Hörerkreises zu punkten. Gute Songs, fette Produktion, sensationell gespielt – Musikherz, was willst du eigentlich mehr?

teilen
twittern
mailen
teilen
Gestorbene Helden: Die Toten 2018

Bubi van Blacksmith Claus Reinholdt war bekannt von Zed Yago und Velvet Viper, und zuletzt natürlich als Schlagzeuger der Jutta Weinhold Band. Auch unter den Namen Bubi The Schmied, Bubi Blacksmith oder Bubi van Blacksmith aktiv, verstarb der am 13.11.1958 geborene Reinholdt in der Nacht vom 01.01. auf den 02.01.2018 im Schlaf. Mikio Fujioka Der Gitarrist der japanischen Pop Metal-Band Babymetal ist im Alter von 36 Jahren verstorben. Der unter dem Künstlernamen Ko-Gami ("der kleine Gott") agierende Fujioka stürzte am 30. Dezember 2017 von einer Sternwarte. Am 5. Januar 2018 erlag er seinen Verletzungen. Chris Tsangarides Am Sonntag, den 07.…
Weiterlesen
Zur Startseite