Toggle menu

Metal Hammer

Search

Thorium BLASPHEMY AWAKES

Death Metal, Mighty/Soulfood (12 Songs / VÖ: 1.6.)

4/ 7
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
von

Über zehn Jahre haben sich die dänischen Todesjünger Thorium für ihre vierte Ausgeburt der Hölle Zeit gelassen. Grunzer MHA (aka Michael H. Andersen, Gründer von Mighty Music) zimmerte das Werk mithilfe zweier externer Songwriter (darunter Rogga Johansson) und neu formiertem Line-up zusammen; am Bass ist noch immer der mittlerweile bei Volbeat aktive KB Larsen zu hören. BLASPHEMY AWAKES liefert solide, teils etwas komplexe Kost, hebt sich unterm Strich aber nicht wirklich vom Standard ab. Dennoch stechen diverse Stücke mit guten Ansätzen hervor:

Freunde der flotteren Gangart finden Futter im Einsteiger ‘Penance’, dem sägenden ‘Depravity’, dem gelungenen Titel-Track (Anspieltipp) oder dem Gift und Galle geifernden ‘Tengil’. Anhänger behäbigerer Todesspielchen vertiefen sich lieber in ‘Slow Deep And Dead’ (der Name ist Programm), dem erst kriechenden, später schnelleren ‘Whispers From The Grave’ oder dem Demigod-Cover ‘Dead Soul’. Das macht alles Laune, reicht aber nicht für die ganz großen Gefühle.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
Jamey Jasta und Howard Jones vergeben Streicheleinheiten

"Metal Dudes Doing Non Metal Things" – So lautet der Titel einer neuen Videoreihe von Hatebreed-Fronter Jamey Jasta und klingt auf jeden Fall nach einem witzigen Konzept. Die erste Episode gibt es bereit zu sehen. Hierfür hat sich Jasta auch gleich den perfekten Gast mit in Boot geholt. Zusammen mit dem ehemaligen Killswitch Engage und derzeitigem Light The Torch-Sänger Howard Jones – der sich kürzlich mit seiner ehemaligen Band für eine gemeinsamen Song zusammenfand – unternimmt er eine Reise zur Silverman's Farm in Connecticut. Dort vergibt das Duo ein paar Fütter- und Streicheleinheiten an die Tiere auf dem Gelände. Seht hier das Video…
Weiterlesen
Zur Startseite