Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Enemy Inside SEVEN

Modern Metal, Rock Of Angels/Soulfood (13 Songs / VÖ: 27.8.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Mit der Vorab-Single ‘Release Me’ hat dieses Album nicht nur quasi um seine Veröffentlichung gebeten, sondern auch klargemacht, wie es Sound- und stiltechnisch klingen wird. Bereits das drei Jahre alte Debüt der deutschen Combo war von modernen Stilelementen geprägt; SEVEN kann als eine Steigerung dessen betrachtet werden. Die rhythmische und durch die Saitenfraktion sehr tiefe Begleitung der Instrumente liefert das energiegeladene, harte Fundament, auf dem die sehr weiche Stimme Nastassja Giulias und das melodische Piano aufbauen. Letztere setzen in jedem Song vor allem auf eingängige Refrains mit möglichst großem Ohrwurmpotenzial, wohingegen die Instrumentalisten mit verhängnisvollem Sirenenalarm (‘In My Blood’) oder überzeugenden Gitarrensoli (‘Break Through‘) die Zwischen-Parts für sich erobern.

🛒  SEVEN bei Amazon

Zusammen ergibt das Ganze einen vollen Sound, wobei der zarte Gesang oftmals die Härte wieder eindämmt und gegen einen Hauch Disney eintauscht. In den besonders melodischen Anteilen erinnert das an Evanescence (‘Crush’); setzt Giulia mehr Volumen ein, klingen hingegen Flyleaf durch (etwa gegen Ende von ‘Black Butterfly’). Wer sich beide Bands in etwas härterer Version gut vorstellen kann, wird an SEVEN Gefallen finden. Allen anderen könnte es möglicherweise zu kitschig werden.

***

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Alben der Woche vom 26.04. mit Deicide, Accept, Black Tusk u.a.

Deicide Zwar harmoniert das frischgebackene Gespann (noch) nicht so höllisch gut wie einst die Hoffman-Brüder, die Klassiker wie DEICIDE (1990) oder LEGION (1992) eintrümmerten, macht aber einen gehöri­gen Qualitätssprung und untermalt das infernalische Keifen von Chef-Satanist Glen Benton hervorragend. (Hier weiterlesen) Accept Dass eine der dienstältesten Heavy Metal-Truppen Deutschlands noch derart abliefert, ist an sich schon ein Grund zur Freude. Doch HUMANOID ist nicht allein Veteranenverehrung, sondern strotzt vor schneidenden Riffs, erhabenen Soli und großen Melodien ohne viel Schickschnack. (Hier weiterlesen) Black Tusk THE WAY FORWARD geht als erster Black Tusk-Longplayer mit zwei Gitarren und ordentlichen Soli durch, was unter…
Weiterlesen
Zur Startseite