Toggle menu

Metal Hammer

Search
Rammstein – das Interview zum neuen Album: METAL HAMMER 06/19

Thränenkind King Apathy

Post Black, Lifeforce/Soulfood (10 Songs / VÖ: erschienen)

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Verzweiflung, Aufbäumen, Aufschrei gegen Verblödung und Verblendung – all das spielt bei Thränenkind eine tragende Rolle. Hier gehen junge Musiker, die etwas zu sagen haben und sich vom immer nickenden Einheitsbrei distanzieren, mit Sinn und Verstand zu Werke und präsentieren ein durchdachtes, musikalisch stimmiges zweites Album:

KING APATHY stürmt laut und unbändig wütend vor (‘Desperation’, ‘King Apathy’, ‘Homeruiner’), trägt aber auch stimmungsvolle Phasen des Verzichts und, ja, geradezu jammernde Gitarren in sich (‘Ghosts’, ‘Drifter’), die jedoch nie fehl am Platz klingen. Im Gegenteil: Dieses Werk lebt von Abwechslung, Dynamik und dem Raum, der den einzelnen Klangelementen zusteht (man höre ‘The Blood On Our Hands’ oder ‘Vanishing Youth’), und generiert ein melodisch-melancholisches Spannungsfeld, dem misanthropisch gestimmte Post-Fans bedingungslos verfallen dürften.

KING APATHY ist eine Platte voller Herzblut und Überzeugung, die – am Stück gehört – ihre volle Wirkung entfaltet und auf eine Reise durch die im Argen liegende Welt einlädt, aber auch rein musikalisch ohne thematischen Überbau funktioniert. Wer sich allein davon angegriffen fühlt, hört weg und wird gewiss bei der nächsten gesichtslosen Kapelle fündig.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Call Of Duty: Black Ops 4 (PS4, Xbox One, PC)

Der neueste „Call Of Duty“-Ableger spielt wieder in der nahen Zukunft. Unser Test verrät, ob sich das lohnt.

Madden NFL 19 (PS4, Xbox One, PC)

Das Football-Spiel „Madden NFL“ geht in die jährliche Update-Runde. Ob sich das lohnt, zeigt unser Test.

God Of War (PS4)

Wie gut schlägt sich Kratos in seinem neuesten Abenteuer? Erfahrt es in unserem Test.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Rammstein: So klingt das Album

Erstmalig der Presse präsentiert wurde das siebte Rammstein-Album in der Karwoche. Die ersten Eindrücke der METAL HAMMER-Redaktion lest ihr hier.

Streitfall Rhapsody Of Fire: Legende oder Louis de Funès auf Speed?

Teile der METAL HAMMER-Redaktion streiten sich über THE EIGHTH MOUNTAIN: Bei dem Rhapsody Of Fire-Album gehen die Meinungen auseinander.

Streitfall Beast In Black: Unwiderstehliche Power Metal-Hits oder Zu-Tode-Gedudel?

Teile der METAL HAMMER-Redaktion streiten über FROM HELL WITH LOVE: Beim Album der Finnen Beast In Black gehen die Meinungen auseinander.

teilen
twittern
mailen
teilen
Rammstein: So klingt das Album

Rammstein Universal (11 Songs / VÖ: 17.5.2019) (Sebastian Kessler / 6,5 Punkte) Der Hype, den Rammstein um ihr siebtes Album herum generiert haben, spottet jeder Beschreibung. In den 25 Jahren ihres Bestehens wurde die Band zum perfekten Dirigenten der Öffentlichkeit – und setzt diesen Hang zum Perfektionismus seit jeher auch auf ihren Alben um. Jeder Ton, jede Silbe scheinen durchdacht und hintersinnig; da macht auch das neue Band-betitelte Album keine Ausnahme. Doch wie viel Neues und Unerhörtes bieten Rammstein in den elf neuen Songs? Nun, da gibt es die persönliche Ebene. Man ist es gewohnt, dass sich die Band hinter…
Weiterlesen
Zur Startseite