Toggle menu

Metal Hammer

Search

Trees Of Eternity HOUR OF THE NIGHTINGALE

Doom Metal, Svart/Cargo (10 Songs / VÖ: erschienen)

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Diese Geschichte geht nicht nur Fans der 2009 ins Leben gerufenen Trees Of Eternity nahe: HOUR OF THE NIGHTINGALE ist das erste Album der finnisch-schwedischen Gruppe und zugleich das letzte Werk mit Sängerin Aleah Starbridge.

Diese verstarb im April 2016 während der Postproduktion, spielt aber nicht nur deshalb die Haupt-rolle auf dem in Zusammenarbeit mit Komponist/Gitarrist Juha Raivio (Swallow The Sun) erschaffenen 63-Minüter: In dessen Vordergrund steht Starbridges angenehm sanfte, dunkle Stimme, die großteils melancholisch-fragile Töne anschlägt und sich perfekt zum doomigen Grundton gesellt.

Für jenen sorgen neben genanntem Songwriter die aus Matthias und Fredrik Norrman (October Tide) sowie Kai Hahto -(Wintersun) bestehende Band: Schwere Riffs, auffällige Bassakzente, trübsinnige Melodien und das durchgehend wohltuende, aber tief traurige Ambiente (‘Eye Of Night’, ‘A Million Tears’) bestimmen das phasenweise von Geigen akzentuierte Werk, in das der Hörer ganz leicht versinken und sich darin verlieren kann. Höhepunkte (wenn man angesichts der überwältigenden Gesamtheit überhaupt von solchen sprechen kann) sind zwei stimmige Duette: ‘Condemned To Silence’ mit Oberdepressivling Mick Moss (Antimatter) sowie ‘Gallows Bird’, an dessen Ende Nick Holmes (Paradise Lost) sonor röhrend dahinschmachtet.

Ein in jeder Hinsicht einzigartiges Album, das nach dem Schlusssatz „A life begins where a journey ends“ auf ewig für sich selbst steht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Star Wars Jedi: Fallen Order (Xbox One, PS4, PC)

„Star Wars Jedi: Fallen Order“ von EA ist ein echter Hit geworden und das nicht nur für „Star Wars“-Fans. Lest...

Death Stranding (PS4)

Das neue Spiel von Hideo Kojima ist besonders ehrgeizig und reizt mit einer packenden Handlung, toller Grafik und dichten Atmosphäre....

Doctor Who – Die Matt Smith-Jahre: Der komplette Elfte Doktor


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Star Wars Jedi: Fallen Order“ im Test: Eine neue Spiele-Hoffnung

„Star Wars Jedi: Fallen Order“ von EA ist ein echter Hit geworden und das nicht nur für „Star Wars“-Fans. Lest hier unseren Test.

„Death Stranding“ im Test: Pakete ausliefern und dabei die Welt retten

Das neue Spiel von Hideo Kojima ist besonders ehrgeizig und reizt mit einer packenden Handlung, toller Grafik und dichten Atmosphäre. Auf Gameplayseite gibt es leider ein paar Schwächen – lest hier unseren Test zu „Death Stranding“.

Rammstein: So klingt das Album

Erstmalig der Presse präsentiert wurde das siebte Rammstein-Album in der Karwoche. Die ersten Eindrücke der METAL HAMMER-Redaktion lest ihr hier.

teilen
twittern
mailen
teilen
„Star Wars Jedi: Fallen Order“ im Test: Eine neue Spiele-Hoffnung

Weiterlesen
Zur Startseite