Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Witherscape The Northern Sanctuary

Progressive Metal, Century Media/Sony (9 Songs / VÖ: 22.7.)

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Wer so lange im Geschäft ist wie Dan Swanö, der weiß, wie der Hase läuft. Als Produzent und Toningenieur hat er bereits Bands wie Opeth oder Katatonia betreut, als Musiker und Komponist reicht sein Reservoir musikalischer Vorbilder und Vorlieben bis in die Siebziger zurück.

Nachdem sich das Debütalbum INHERITANCE (2013) seines neuen Projekts Witherscape in den Album-Charts vieler europäischer Länder platzieren konnte, dokumentiert nun der Zweitschlag THE NORTHERN SANCTUARY eine nochmalige Steigerung: Witherscapes melodischer Prog Metal, der reihenweise knackige Riffs und Hooks zündet, sucht mit abwechselnd derben und melodischen Gesängen sein Heil in einer Mischung aus Amorphis, Opeth, Mercyful Fate und Psychotic Waltz. Wohl kein Zufall, dass Swanö in einem der kommerziellsten Tracks (‘In The Eyes Of Idols’) genau diesen Aspekt seiner Arbeit thematisch aufgreift.

Und während Opeth-Boss Mikael Åkerfeldt nach dem kompositorisch genialen, aber kommerziell leider schwächelnden PALE COMMUNION vermutlich zu herberen Direktiven zurückkehren wird, will Swanö den death-metallischen Aspekt seiner progressiven Songs gar nicht erst in Frage stellen. Richtige Entscheidung!


ÄHNLICHE KRITIKEN

WarioWare: Get It Together! (Nintendo Switch)

Wario ist zurück - und hat mit ‘WarioWare: Get It Together!’ eine ganze Wagenladung an neuen, witzigen Mikrospielen im Gepäck.

Gelly Break Deluxe (Nintendo Switch, PlayStation, Xbox, PC)

NEO: The World Ends With You (PlayStation 4, Nintendo Switch)

Fast eineinhalb Jahrzehnte nach ‘The World Ends With You’ folgt nun die lang erwartete Fortsetzung. Diese spinnt allerdings ihre ganz...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Hörprobe: So klingt 72 SEASONS von Metallica

METAL HAMMER durfte das neue Metallica-Album 72 SEASONS bereits vorab hören. Welche Ersteindrücke unsere vierköpfige Abordnung davontrug, lest ihr hier.

FEAR OF THE DARK: Track By Track des Iron Maiden-Meisterwerks

Am 11. Mai 2022 wird das einflussreiche Iron Maiden-Album FEAR OF THE DARK 30 Jahre alt. Wir ehren es mit einem Track By Track-Review.

Saitenhieb: Zwangsmaßnahmen

Sind eure Empfehlungen wirklich zu empfehlen? METAL HAMMER-Autor Thomas Sonder bluten die Ohren in der abgestandenen Hoffnung der Dauerschleife.

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallische Frauen-Power

Die Liste der Bands mit weiblichen Musikern ist lang. Jetzt hat sich bild.de dem Thema angenommen und zeigt unter dem Motto „Von wegen Männersache“ den Online-Lesern „die heißesten Metal-Miezen“. Mit dabei sind Amaranthe Arch Enemy Equilibrium Doro Floor Jansen Deadlock Epica Evanscence Huntress Halestorm Krypteria Lacuna Coil Indica und einige mehr. Eine zugegebenermaßen schön anzusehende Galerie von Metal-Musikerinnen. Allerdings: Wir waren damit schneller.
Weiterlesen
Zur Startseite