Wolfchant DETERMINED DAMNATION Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Wenn man sich DETERMINED DAMNATION, das aktuelle Album der bayerischen Pagan Metaller Wolfchant anhört, meint man, die Band leide an einer Multiplen Persönlichkeitsstörung. Auf der einen Seite stehen da die wirklich gut gemachten englischsprachigen Titel wie z.B. ‘Devour’ oder ‘Never Too Drunk’, die mit einer Mischung aus Alestorm, Children Of Bodom und Primordial begeistern und Akzente setzen. Auf der anderen Seite hingegen stehen die deutschsprachigen Titel, die eher nach einer schlechten Subway To Sally Cover-Band mit heiserem Sänger klingen.

Doch immerhin können Wolfchant auf eine gute und druckvolle Produktion durch das Metal-Urgestein Uwe Lulis (Rebellion) bauen, die DETERMINED DAMNATION eine klangliche Transparenz beschert, wie sie im Pagan-Bereich selten ist. Und auch mit ihren instrumentalen Fähigkeiten können die fünf Bayern auf jeden Fall überzeugen.

Nun sollte sich diese noch junge Band nach ihrem durchaus vielversprechenden dritten Album weiter auf ihre Stärken besinnen und die deutschen Titel eventuell sogar ganz aus dem Repertoire streichen. Dann steht eine positiven Zukunft nichts mehr im Weg.

Sebastian Paulus


ÄHNLICHE KRITIKEN

Children Of Bodom :: I Worship Chaos

Alestorm :: Sunset On The Golden Age

Alestorm :: Sunset On The Golden Age


ÄHNLICHE ARTIKEL

Children Of Bodom eröffnen Museum, Bar und Sauna

Im finnischen Espoo werden drei Ex-Children Of Bodom-Musiker noch diesen Herbst die Bodom Bar inklusive Museum und Sauna aufmachen.

Summer Breeze 2022: Bands Freitag

Seht hier eine Auswahl der Bands, die am Freitag beim Summer Breeze Open Air 2022 gespielt haben. Fotos: Daniela Adelfinger.

Knapp zwei Jahre nach seinem Tod: Alexi Laiho erhält einen Grabstein

Fast zwei Jahre nach seinem Tod hat der verstorbene Children Of Bodom-Frontmann Alexi Laiho endlich einen Grabstein bekommen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Children Of Bodom eröffnen Museum, Bar und Sauna

Die drei ehemaligen Children Of Bodom-Mitglieder Drummer Jaska Raatikainen, Bassist Henkka Seppälä und Keyboarder Janne Wirman werden am 10. Oktober 2022 eine Bar eröffnen. Doch damit nicht genug: Zum einem soll die Kneipe als Museum der Band dienen. Zum anderen werden Besucher darin sogar in die Saune gehen können. Die Bodom Bar wird ihre Pforten im finnischen Espoo öffnen. Eierlegende Wollmilchsau "Wir waren von 1998 bis 2019 aktiv auf Tour", erläutern die ehemaligen Children Of Bodom-Musiker ihr Vorhaben. "Wir haben in fast jeder Stadt, in der wir jemals gespielt haben, eine Bar besucht. [...] Fast jeder in unserem Beruf träumt…
Weiterlesen
Zur Startseite