Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Rob Zombie: ‘3 From Hell’ abgedreht, neues Album 2019

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Hände werden feuchter: Nachdem Rob Zombie im April bekanntgab, dass der Streifen ‘3 From Hell’ ein „R“-Rating bekommen habe, ist nun ein erster Trailer da. Diese „Auszeichnung“ wird von der Motion Picture Association of America vergeben, und sie bedeutet so viel wie „strong sadistic violence, language throughout, sexual content, graphic nudity and drug use“. Sadismus, Gewalt, Sex und Drogen – also genau das, was man von diesem Film erwartet. Kinostart ist vermutlich im Frühherbst 2019.

Seht hier die ersten Trailer von ‘3 From Hell’:

Rob Zombie kann und will neben Horror und Exploitation auch gar kein anderes Genre als Regisseur bedienen: „Einfach mal auszubrechen und etwas ganz anderes zu machen, kann ein großer Fehler sein“, so Zombie in einem Interview mit The Pusle Of Radio. „Man kann nicht einfach sagen: Ich bin jetzt kein Komiker mehr, sondern ein ernsthafter Schauspieler. Das funktioniert nicht. Es braucht eine Übergangsphase, denn die Fans und das Publikum müssen damit zurechtkommen und sich daran gewöhnen. Man muss es langsam angehen.“


[Meldung vom 14.5.2018] Nach nur ungefähr sechs Wochen Drehzeit sind die Arbeiten an ‘3 From Hell’, dem dritten Teil der Saga um Captain Spaulding, Otis und Baby, abgeschlossen. Die Fortsetzung von ‘Haus der 1000 Leichen’ (2004) und ‘The Devil’s Rejects’ (2005) wird nun aber erst einmal beiseite gelegt.

„Ich gehe jetzt auf Tour bis circa Ende August“, so Rob Zombie. „Ich weiß nicht genau, wann die Tournee mit Marilyn Manson zu Ende ist. Aber sobald ich wieder zurück bin, geht’s in die Schnittphase.“

Der von Zombie bervorzugte Part des Filmemachens ist also vorbei: „Ich mag den gesamten Prozess, aber die Dreharbeiten sind großartig – und auch der kürzeste Teil am großen Ganzen.

Alles zu Hause

Die Vorarbeiten für diesen Film dauerten volle zwei Jahre. Zu Beginn scheinen derartige Streifen immer unmöglich zu realisieren sein“, erklärt Zombie weiter. „Und wenn es dann so weit ist, sind die Dreharbeiten auch schon wieder vorbei.

Das Schneiden dauert dann möglicherweise wiederum fünf oder sechs Monate. Aber es gefällt mir. Ich habe mein eigenes Studio zu Hause, lade die Cutter ein und dann nehmen wir uns gegenseitig in Beschlag.

In diesem Studio nehme ich übrigens auch meine Musik auf, wir müssen lediglich das Equipment tauschen.“ Apropos Musik: Der Nachfolger des 2016er-Albums THE ELECTRIC WARLOCK ACID WITCH SATANIC ORGY CELEBRATION DISPENSER soll ebenfalls 2019 erscheinen.

„Die Scheibe war mehr oder weniger bereits fertig, als wir mit dem Film begonnen haben“, so der 53-Jährige. „Es gibt aber natürlich noch einiges daran zu tun. Den Mix werden wir im Juni starten, bevor es zu bereits genannter Tour geht.“

Film und Album werden also relativ zeitgleich erscheinen. „Mir ist es jedoch sehr wichtig zu betonen, dass das Musikmachen mit meiner Band an erster Stelle steht!“ Gitarrist John 5, Bassist Piggy D. und Schlagzeuger Ginger Fish stehen ihm dabei zur Seite.

Erfolg durch Tradition

„Auf lustige Art und Weise scheint es so, als würde sich nie etwas ändern. 30 Jahre später sind wir immer noch da, in diesem beschissenen und viel zu lauten Proberaum, werden taub, spielen Musik. Wir ändern einfach nichts an den äußeren Umständen.

Auch die Fans sind uns wichtig – egal ob diejenigen, die uns seit 30 Jahren unterstützen, die neuen Songs nicht kennen oder ob die ganz junge Leute in der ersten Reihe genau diese abfeiern: Alles passt zusammen.“

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Anzeige

teilen
twittern
mailen
teilen
August Burns Red: Nächstes Album wird "leichter"

Im November und Dezember sind August Burns Red anlässlich ihrer Zehn-Jahres-Feierlichkeiten auch in Deutschland live zu sehen. Doch daneben ist die Metalcore-Band alles andere als untätig: Es werden fleißig Songs geschrieben. Sänger Jake Luhrs stellte sich in einem Interview mit dem Radiosender KCAL 69.7 den Fragen von Radioactive Mike Z. Dabei ging es unter anderem auch um ein neues Album der US-Band. "Wir arbeiten sehr hart am Songwriting", so Luhrs. "Alles ist momentan sehr spannend - sowohl, in welche Richtung die Band gehen wird und auch, wie groß wir geworden sind und noch werden können. Natürlich bleiben wir aggressiv und…
Weiterlesen
Zur Startseite