Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

„Shadow Warrior 3“ angekündigt: Brutale Akrobatik-Action mit Greifhaken und Katana

von
teilen
twittern
mailen
teilen

„Shadow Warrior“ ist ein actiongeladener und brutaler Egoshooter, der sich jedoch selbst nicht zu ernst nimmt, sondern dafür jede Menge Humor bietet. Das Game erschien erstmalig 1997 und zog zwei Erweiterungen nach sich, bevor es viele Jahre lang ruhig um das Spiel wurde. 2013 gab es dann aber ein waschechtes Remake vom polnischen Entwickler Flying Wild Hog. Eine Fortsetzung folgte 2016 und jetzt wurde ein dritter Teil der spaßigen Brachial-Action angekündigt.

„Shadow Warrior 3“ kommt 2021

Publisher Devolver Digital hat einen ersten Teaser-Trailer veröffentlicht, bei dem man Protagonist Lo Wang in Action sieht. Frisches Gameplay gibt es nicht zu sehen, dieses soll am 11. Juli 2020 um 21 Uhr nachgereicht werden. Außerdem ist auch noch nicht bekannt, für welche Plattformen „Shadow Warrior 3“ genau erscheinen wird. Eine Produktseite auf Steam ist aber schon live, somit wird der Titel zumindest für den PC erscheinen. Versionen für (Next-Gen-)Konsolen sind aber ebenso sehr wahrscheinlich.

Darum geht es in „Shadow Warrior 3“:

Der gefallene Firmenshogun Lo Wang und sein früherer Arbeitgeber, späterer Erzfeind und noch späterer Mitstreiter Orochi Zilla begeben sich auf die unwahrscheinlich anmutende Mission, einen uralten Drachen dingfest zu machen, den sie nicht ganz absichtlich aus seiner ewigen Gefangenschaft befreit haben. Bewaffnet mit einer durchschlagenden Kombination aus Klingen und Kugeln muss Lo Wang unbekannte Teile der Welt durchqueren, um die finstere Bestie zu finden und die Apokalypse erneut abzusagen. Alles, was dazu nötig ist, ist die Maske eines toten Gottes, das Ei eines Drachen, etwas Zauberei und genügend Feuerkraft, um die unwirtlichen Shadowlands zu bändigen.

(Die Beschreibung stammt von der Steam-Produktseite)

Lo Wang lernt neue Tricks

Gegner können – wie schon in den beiden Vorgängern – wieder mit Schusswaffen und dem Katana bearbeitet werden, im dritten Teil der „Shadow Warrior“-Reihe wird es aber auch noch neue Finishing-Moves geben, mit denen besiegte Gegner nicht nur auf besonders spektakuläre Art und Weise das Zeitliche segnen sollen, sondern Lo Wang kann auch einen Teil der Gegner für sich beanspruchen und die neue Kraft nutzen, um sie auf andere Dämonen loszulassen.

Doch nicht nur das ist neu, Lo Wang ist auch deutlich akrobatischer geworden: Mit dem neuen Greifhaken schwingt er pfiffig durch die Lüfte und sollte es mal keine Befestigungsmöglichkeit für seinen Haken geben, kann Lo Wang auch an Wände entlanglaufen und dank Doppelsprung weit entfernte Orte und Gegenstände mühelos erreichen. Quasi „Mirror’s Edge“ trifft auf „DOOM“.

„Shadow Warrior 3“: Teaser-Trailer

Shadow Warrior jetzt bei Amazon.de bestellen

Ihr habt keine Lust bis 2021 zu warten?

Kein Problem, in diesem Special stellen wir Games vor, die euch gefallen dürften, wenn ihr auf „Shadow Warrior“ steht.

teilen
twittern
mailen
teilen
„Resident Evil Village“: Ein Dorf voller Horror und Gefahren

Update vom 12. Juni 2020: Capcom hat den achten Teil, der auf den Namen „Resident Evil Village“ hört, jetzt offiziell vorgestellt. Bei uns findet ihr alle Infos zum Game: https://www.youtube.com/watch?v=26tay8lMZW4 „Resident Evil Village“: Handlung Mehrere Jahre sind zwischen „Resident Evil 7 Biohazard“ und „Resident Evil Village“ vergangen. Protagonist Ethan Winters hat den Schrecken des siebten Teils nahezu hinter sich gelassen und scheint ein normales Leben mit seiner Familie zu führen. Doch dann kommt Chris Redfield, der einstige Held der Reihe, dazwischen und Ethan Winters befindet sich plötzlich in einem mysteriösen Dorf wieder, in dem Kreaturen und andere schaurige Gestalten auf…
Weiterlesen
Zur Startseite