Slash, Paul Stanley et al. gedenken Michael Nesmith

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Michael Nesmith, seines Zeichens Sänger und Gitarrist von The Monkees (‘I’m A Believer’), ist am Freitag, den 10. Dezember verstorben. Der Musiker wurde 78 Jahre alt und segnete wegen Herzversagens in seinem Zuhause in Carmel Valley das Zeitliche. Zahlreiche Rocker gedenken ihm nun in den Sozialen Medien (siehe unten), darunter wie Paul Stanley (Kiss), Slash (Guns N’ Roses), Rob Zombie, Kevin „Noodles“ Wasserman (The Offspring), Charlie Benante (Anthrax), Susanna Hoffs (The Bangles) und Tracii Guns (L.A. Guns).

Friedlich gegangen

Die Familie von Michael Nesmith gab diesbezüglich folgendes Statement ab: „Mit unendlicher Liebe verkünden wir, dass Michael Nesmith an diesem Morgen in seinem Domizil eines natürlichen Todes gestorben ist — friedlich und umgeben von seiner Familie. Wir bitten, dass ihr unsere Privatsphäre in dieser Zeit respektiert. Und wir danken euch für die Liebe und das Licht, das ihr ihm und uns gezeigt habt.“ The Monkees-Kollege Micky Dolenz, mit dem Nesmith noch im Herbst aufgetreten ist, schrieb: „Ich habe einen lieben Freund und Partner verloren. Ich bin so dankbar, dass wir die letzten paar Monate zusammen verbringen und dabei das tun konnten, was wir am meisten lieben: singen und lachen. Ich werde das alles so sehr vermissen.“

The Monkeys-Tourmanager Andrew Sandoval kommentierte: „Im Verlauf von mehr als 30 Jahren haben wir viele Reisen und Projekte zusammen verbracht, was in einer Abschiedstour von The Monkees gemündet ist, die wir nur ein paar Wochen zuvor abgeschlossen haben.“ Michael Nesmith schrieb unter anderem die Stücke ‘Circle Sky’, ‘Listen To The Band’ und ‘The Girl I Knew’ für The Monkees. Die Gruppe wurde 1965 von Fernsehproduzenten bei NBC für die gleichnamige TV-Serie gegründet. Nach zwei Staffeln machte die Formation noch einige Jahre weiter Musik.

🛒  ORIGINAL ALBUM SERIES VON THE MONKEES JETZT BEI AMAZON HOLEN!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Charlie Benante (@charbenante)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ⨁ Tracii (@traciiguns)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Slash (@slash)

teilen
twittern
mailen
teilen
Hall Of Fame-Chef: Musik von Eminem ist so hart wie Metal

Die Rock And Roll Hall Of Fame steht seit Jahren dafür in der Kritik, dass sie vermeintlich Genre-fremde Bands und Künstler aufnimmt. Dieses Jahr haben unter anderem die Neuzugänge Dolly Parton, Duran Duran, Lionel Richie, Pat Benatar und Eminem vergleichsweise wenig mit Rock am Hut. Doch Letzterer mache laut Greg Harris, dem CEO der Rock And Roll Hall Of Fame, genauso "knallharte" Musik wie Metal. Großes Statement Die Country-Musikerin Dolly Parton wollte das Spiel zuletzt gar nicht mitmachen und bot ihren Rückzug vom diesjährigen Voting an. Doch die Rock And Roll Hall Of Fame ließ sich davon weder umstimmen noch beirren…
Weiterlesen
Zur Startseite