Slipknot: Clown verrät Thema des neuen Albums

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nächstes Jahr lassen sich Slipknot wieder live blicken, hierzulande gastieren Corey Taylor und Co. unter anderem bei Rock am Ring und Rock im Park. Und weil die neunköpfige Horde nicht mit leeren Händen aufspielen will, werkeln die US-Amerikaner gerade an einem neuem Album. Wobei: Gerade ist gut – die Arbeiten am Nachfolger von .5: THE GRAY CHAPTER dauern schon eine Weile an. Nun hat Shawn „Clown“ Crahan die thematischen Ideen zur Platte offenbart.

In einem Interview mit dem Branchenmagazin „Billboard“ sagte er, das Konzept lasse sich „auf Gut gegen Böse oder Böse gegen Gut herunterbrechen“. Und weiter: „Es geht um darum ein Mensch zu sein und das, was du hast, zu erfahren, indem du es mit der Welt abgleichst. Diese Welt ist hässlich und das muss sie auch sein. Sie muss so sein, damit Kunst zu Größe und Schönheit führen kann.“

Reichtum an Liedern

Slipknot arbeiten bei dem Album erneut mit Co-Produzent Greg Fidelman zusammen, der auch schon bei .5: THE GRAY CHAPTER dabei war. Schöpfen könnten sie dabei aus „einer Überfülle an Songs, alle als Demo aufgenommen“. „Das ist ein Luxus, den wir noch nie hatten, aber den haben wir, weil wir vor drei Jahren angefangen haben. Was ich euch sagen kann, ist: Ich habe schon die ganze Zeit die Worte gewusst, daher war ich in der Lage, die Traumwelt und den Albtraum in meinem Geist zu zeichnen.“

🛒  all hope is gone (10th anniversary) jetzt bei amazon bestellen

Bezüglich des Arbeitsfortschritt ließ Clown verlauten:

„Nichts ist in Stein gemeißelt. Es gibt Stücke, die als das Album gelten, aber alles kann sich ändern. Wir würden niemals Konzert ohne ein Album spielen, aber… wir folgen diesmal keinen Regeln. Nicht, dass wir das jemals getan hätten. Wir befinden uns auf einem Grundriss, und ich denke, jeder wird angenehm überrascht sein.“

Einen konkreten Veröffentlichungstermin hat Crahan nicht genannt, jedoch soll die Platte rechtzeitig zur Sommertour erscheinen. Der erste Live-Termin im Tourplan ist der 7. Juni mit einer Show beim finnischen Rockfest. Bis dahin wird das Album folglich draußen sein.

 

teilen
twittern
mailen
teilen
Corey Taylor hat mit den Aufnahmen für 2. Soloalbum begonnen

Corey Taylor lässt nichts anbrennen und keine Zeit ungenutzt. So hat der Slipknot- und Stone Sour-Frontmann just begonnen, sein zweites Soloalbum einzuspielen. Dies verkündeten Bassist Eliot Lorango (inklusive ein paar Fotos von den zugehörigen Proben, siehe unten) sowie der Sänger selbst in einem eigens angefertigten Videoclip. Als Produzent fungiert wie bereits bei CMFT Jay Ruston (Steel Panther, Anthrax). Aus dem Häuschen "Ich bin wirklich, wirklich aufgeregt", gibt sich Corey Taylor voller Tatendrang. "Dieses Mal ist alles einfach größer. Alles klingt besser, alles läuft besser, alles läuft heiß. Anstatt da weiterzumachen, wo ich herkomme, gehe ich weiter. Musikalisch ist es härter…
Weiterlesen
Zur Startseite