Toggle menu

Metal Hammer

Search

Slipknot geben VÖ-Datum für neues Album bekannt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Es wird nun alles immer konkreter. Kürzlich haben Slipknot mit wearenotyourkind.com eine neue Website gelauncht, auf dem ein Countdown herunterlief. Schnell sprießten die Vermutungen ins Blaue, was sich auftun würde, wenn der Countdown abgelaufen ist. Gestern war es dann soweit – und Slipknot haben auf den ersten Blick „nur“ eine ziemlich fett bestückte US-Tour bekannt gegeben. Und zwar gehen die Masken-Metaller ab Ende Juli auf gemeinsame „Knotfest Roadshow“ mit Volbeat, Gojira und Behemoth. Kann man mal machen.

Heißer Sommer

Soweit so gut, doch für Europäer sind Konzerttermine in Übersee halt leider immer noch eher semi-interessant. Aber wer sich als interessierter Ticketkäufer weiter geklickt hat, erfuhr nicht nur, wie der Kartenvorverkauf gestaffelt ist. Auf der Info-Seite stand obendrein:

„Jedes Paar an online gekauften Tickets für die Tour 2019 von Slipknot kommt mit einer digitalen Kopie von deren anstehendem neuen Album, das am 9. August veröffentlicht werden soll.“

Ganz nebenbei erfährt man also, dass das lang ersehnte neue Werk von Corey Taylor und Co. doch nicht wie gemutmaßt rechtzeitig zu den hiesigen Live-Show im Juni erscheint. Es kommt eben erst Anfang August. Halb so wild, oder? Jetzt wissen die Maggots unter uns immerhin Bescheid, wann sie die weiterhin unbetitelte Platte in den Händen halten werden können.

Ansonsten haben Slipknot bislang eher vage Hinweise das ihr anstehendes Album gegeben. In einem Interview mit Des Moines Register beschrieb der Frontmann die Musik für die neue Platte als „böse“, aber auch „irrwitzig“. Laut Taylor ist die Single ‘All Out Life’, die im letzten Oktober erschien, gerade mal „fast so düster und bösartig wie der Rest des Materials“, an dem sie gerade arbeiten.

.5: the gray chapter jetzt bei amazon ordern!

Einige der neuen Albumtracks werden sich auch mit Taylors Depressionen auseinandersetzen, in die er nach seiner Scheidung stürzte und die ihn dazu zwang, sich selbst neu zu orten ohne in Drogenmissbrauch zu geraten. „Man konnte es an meiner Haut sehen. Man konnte es in meinen Augen sehen. Das ist im Grunde die Reise, auf die ich die Hörer mit diesem Album mitnehme. Ich zeige ihnen, wozu Depressionen führen, wenn man keine Substanzen hat, auf die man zurückgreifen kann. Es ist eine ziemlich finstere Fahrt.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Corey Taylor: Hilfe vom Horror-Spezialisten für neue Slipknot-Maske

Um der neuen Slipknot-Maske in Sachen Gruselfaktor noch eins draufzusetzen, hat sich Slipknot-Frontmann Corey Taylor Horror-Spezialist Tom Savini mit ins Boot geholt. Das erzählte der Sänger kürzlich im Podcast ‘Let There Be Talk‘. Savini hat eine lange Geschichte in Horror und Film, die bis in die späten siebziger Jahre zurückreicht. Der US-Amerikaner ist dabei als Make-up- & Spezialeffektkünstler, Stuntman, Schauspieler und Regisseur tätig. Er spielte unter anderem als „Sex Machine“ im 1996 veröffentlichten Film „From Dusk Till Dawn“. Corey Taylor erzählte zu der Arbeit an der Maske: "Ich hatte dieses Mal das Privileg mit Tom Savini zusammenzuarbeiten. Er ist der Lehrmeister…
Weiterlesen
Zur Startseite