Slipknot-Nachwuchs: Ganz der Vater!

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Während Slipknot noch fleißig an neuen Songtexten schreiben, gründen die Söhne von Slipknot-Sänger Corey Taylor und Schlagzeuger M. Shawn „Clown“ Crahan derweil ihre eigene Band.

Wie Videoaufnahmen zeigen, scheinen Griffin Taylor (Gesang) und Simon Crahan (Schlagzeug) von der Musik ihrer Väter nicht abgeneigt zu sein und covern zusammen mit ihren beiden Bandkollegen Slipknots ‘The Devil In I’ und ‘Dead Memories’ in ihrem Proberaum.

Potential sieht Corey Taylor durchaus in seinem Sohn. In einem Interview mit dem Radiosender 102.9 The Hog sprach er einmal über einen Auftritt, bei dem er die Bühne mit seinem Sohn teilte:

„Es war surreal, um ehrlich zu sein. Eine Million Dinge gingen mir durch den Kopf. Zuallererst ist er ein Naturtalent. So etwas hatte er noch nie gemacht. Wir haben nicht einmal mit ihm auf der Bühne geübt. Er und ich sind den Auftritt hinter den Kulissen akustisch durchgegangen.

Er war 14 zu der Zeit. Er hatte die Geistesgegenwart, auf der Bühne herumzurennen, sich darauf einzulassen, und am Ende auf meine Check-out-Box zu springen und ein Selfie mit dem Publikum zu machen. So viel Stolz hatte ich in meinem Leben noch nie gespürt.“

Seht hier das Cover zu Slipknots ‘The Devil In I’:

Seht hier das Cover zu Slipknots ‘Dead Memories’:

 

teilen
twittern
mailen
teilen
Unveröffentlichtes Slipknot-Album könnte 2023 erscheinen

Möglicherweise bringen Slipknot dieses Jahr noch ihr unveröffentlichtes Album mit dem Arbeitstitel LOOK OUTSIDE YOUR WINDOW raus. Dies plauderte Perkussionist Shawn "Clown" Crahan im Interview mit dem "Upset"-Magazin aus. Dabei handelt es sich um elf Tracks, die 2008 von Sänger Corey Taylor, Gitarrist Jim Root, DJ  Wilson und Crahan während der Sessions für ALL HOPE IS GONE aufgenommen wurden. Psychedelischer Sommer? Dem Vernehmen nach sind die Songs weniger metallisch, sondern eher psychedelischer Natur. Bezüglich den Plänen von Slipknot für LOOK OUTSIDE YOUR WINDOW sagte Clown nun: "Es ist ein fantastisches Œuvre. Man wird Corey Taylor nie wieder so hören. Die Musik und…
Weiterlesen
Zur Startseite