Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Spooky Season: Zehn essenzielle Metal-Songs

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Zu dieser Zeit des Jahres fühlen sich die schaurigen Stücke, die das Metal-Universum in einer Vielzahl für uns bereithält, gleich noch vertrauter an. Anlässlich dessen haben wir euch eine kleine Auswahl an zehn unentbehrlichen Songs zusammengestellt, die auf keiner Herbst-Playlist fehlen dürfen.

Ein elementares Kriterium gibt es für unser Listing allerdings: In Vorbereitung auf die dunkelste Periode des Jahres wollen wir der Halloween- bzw. Samhain-Tradition alle Ehre machen und somit bloß auf Titel verweisen, die sich dieser Thematik (wenn auch im entfernteren Sinne) annehmen. Die nebulöse Beziehung zwischen Metal und Okkultismus gilt bekanntlich seit Anbeginn der Historie des Genres zu einem der vorherrschenden und faszinierendsten Themen. Diese Verbindung hat die Szene nachhaltig geprägt und soll weiterhin zelebriert werden.

Für weitere METAL HAMMER Halloween-Klassiker geht’s hier zu unserer Spotify-Playlist!

Spotify Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Spotify
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Lasst den Spuk beginnen.


10. ‘Halloween’ von King Diamond

Ein Klassiker voran: Der 1986 erstmals auf dem Album FATAL PORTRAIT erschienene Song von King Diamond reiht sich in das Sammelsurium gleichermaßen betitelter Rock- und Metal-Dauerbrenner. Denn auch Misfits, Rob Zombie, AFI, Bloody Hammers, Helloween, Mastodon, Cradle Of Filth und viele weitere bedienten sich bereits am Titel der Festnacht. Während insbesondere Misfits und Rob Zombie seit Jahrzehnten Anerkennung für ihre Schauerstücke erfahren, zählt auch King Diamond zur Gattung der okkultistischen Grusel-Urväter im Metal, der auf unserer Liste nicht fehlen darf.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

09. ‘November’s Fire’ von Samhain

‘November’s Fire’ zeichnet sich durch eine düstere und intensive Atmosphäre aus, die als durchaus bezeichnend für Samhain (Band und Feiertag) gilt. Der Song reflektiert den melancholischen Geist der Herbstzeit und verleiht ihr eine rebellische Energie, die Glenn Danzigs kraftvoller Gesang und die markanten Gitarrenriffs betonen. Auch hierbei handelt es sich um einen obligatorischen Halloween-Hit der Achtziger.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

08. ‘Skeletons In Leather’ von Gehennah

Mit ‘Skeletons In Leather’ kreieren Gehennah eine schöne Friedhofsmarsch-Allegorie, die sich der Halloween-Thematik treffender nicht annehmen könnte. Mit seinen bedrohlich anmutenden Vocals und Gitarrenriffs entsteht eine fast schon beunruhigende Atmosphäre, die charakteristisch für den Stil der Band ist.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

07. ‘Halloween 13-13’ von Wednesday 13

Wednesday 13, die sich offiziell dem „Horror-Punk“ zuschreiben, lieferten mit ‘Halloween 13-13’ im Jahr 2012 einen ungezügelten Stimmungsmacher, der nachhallt. Empfehlenswert ist allerdings die gesamte EP SPOOK & DESTROY!

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

06. ‘Hecate’s Nightmare’ von Children Of Bodom

Mit seinen rasiermesserscharfen Gitarrenriffs und gespenstischen Melodien erzeugt der Children Of Bodom-Song ‘Hecate’s Nightmare’ eine so Halloween-adäquate Atmosphäre, dass er zwangsläufig auf diese Liste gehört. Obwohl ‘Hecate’s Nightmare’ an keiner Stelle konkret auf die Nacht des 31. Oktober verweist, bleibt das Stimmungsbild und die Referenz zur Göttin der Dreifaltigkeit und zu den heidnischen Feierlichkeiten deutlich.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

05. ‘October 31st’ von Acid Witch

Acid Witch hingegen machen den Namen zum Programm. Im überspitzten Sinne der amerikanisierten Horrornacht-Tradition grölen die Psychedelic/Doom-Metaller: „The dead are out tonight, spreading sickness to the weak / The dead are damaging the crops, dirty pranks on farmes“ und „The slaughter has begun to fill the winter stores / Livestock bones fuel the fires burning bright on this rotten night“.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

04. ‘A Shrine To Madness’ von The Black Dahlia Murder

The Black Dahlia Murder widmen ‘A Shrine To Madness’ gänzlich der Vorstellung, dass in der Nacht vom 31. Oktober auf den 01. November alles und jede noch so absurde Fantasie möglich sei. „The 31st ‚twill not go silent so long as evil doth dwell in man“.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

03. ‘Samhain’ von Norska

Norska bleiben nach wie vor ein großartiger Doom/Sludge-Geheimtipp. Den auf ihrer 2017 veröffentlichten EP TOO MANY WINTERS erschienenen Track ‘Samhain’ wollen wir euch nicht vorenthalten.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

02. ‘Geisterwoid’ von Lunar Aurora

Wie bereits angedeutet, bedient sich das Black Metal-Subgenre gerne und dezidiert okkulten Inhalten – so auch Lunar Aurora, die 2012 ihre letzte Platte HOAGASCHT, die den Titel ‘Geisterwoid’ enthält, veröffentlichten. Auch hier fügt sich sowohl der sinister-atmosphärische Sound als auch der lyrische Inhalt optimal in das Gruselnacht-Thema ein.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

01. ‘All Hallow’s Eve’ von Type O Negative

Mit ‘All Hallow’s Eve’ schaffen es die Gothic-Repräsentanten Type O Negative an die Spitze unseres Rankings. Der Song, der sich insbesondere und charakteristisch durch seine schleppende und gleichzeitig mitreißende Melodie und die tiefe, sonore Stimme von Peter Steele auszeichnet, feiert nach wie vor Kultstatus – speziell im Hinblick auf die in diesem Rahmen anvisierte Thematik. Die Kombination aus düsteren Texten und dem einzigartigen musikalischen Stil verleiht ‘All Hallow’s Eve’ einen zeitlosen Charme, der noch und vermutlich für immer nachwirkt.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Rammstein: Diese Songs spielen Till Lindemann & Co. auf Tour

Rammstein haben gerade zwei Mal in Prag zum Tanz geladen -- sogar drei Mal, wenn man die Generalprobe vor 2.000 Fans am 9. Mai mitzählt. Diese Shows stellen den Auftakt ihrer aktuellen Tournee durch Europa dar. In den nächsten Wochen und Monaten stehen Konzerte unter anderem in Dresden, Frankfurt, Klagenfurt und Gelsenkirchen dar. Daher dürfte es die Fans brennend interessieren, welche Stücke Rammstein diesmal live in petto haben. Die komplette Setlist von den beiden Gastspielen in der tschechischen Hauptstadt vom 11. und 12. Mai 2024 findet ihr anschließend. Am Samstag ließen es sich Till Lindemann und Co. übrigens nicht nehmen,…
Weiterlesen
Zur Startseite