Toggle menu

Metal Hammer

Search

The Ghost Inside: Videos vom Live-Comeback

von
teilen
twittern
mailen
teilen

The Ghost Inside hatten im Februar offiziell ihre Bühnen-Rückkehr verkündet. In ihrer Heimat Los Angeles spielte die Hardcore-Band am 13. Juli erstmals nach ihrem verheerenden Busunglück im November 2015 ein Konzert.

Und der Andrang war enorm: Innerhalb von nur fünf Minuten waren sämtliche 8.000 Tickets verkauft, und der proppenvolle Club The Shrine feierte The Ghost Inside frenetisch. Einem Live-Bericht von Revolver Mag zufolge waren die Schlangen am Merch-Stand endlos lang, und die Fans brachten eigens erstellte Banner mit, um ihre Liebe und Unterstützung zu zeigen.

Auch Bands waren backstage vor Ort. um ihre Kollegen zu begrüßen: Unter anderem A Day To Remember, Stick To Your Guns, Stray From The Path, Falling In Reverse und Of Mice & Men feierten das Comeback von und mit The Ghost Inside.

Größter Respekt für The Ghost Inside

Sänger Jonathan Vigil bestätigte von der Bühne aus, wie schwer die Zeit für die Band gewesen ist. „Wir mussten neu lernen, zu spielen. Und manche mussten auch erst wieder das Laufen lernen.“ Vigil kann aufgrund seiner letzten Operation, die ihn von den ständigen Schmerzen befreite, weder rennen noch springen, was seine Performance natürlich beeinflusst. Und dass Gitarrist Zach Johnson, der mehrere Zehen verlor und dessen Hüfte und Bein in mehreren Operationen wiederaufgebaut wurden, überhaupt noch spielen kann, grenzt an ein Wunder.

Riesiger Respekt gebührt auch Drummer Andrew Tkaczyk, der mit nur einem Bein das 90-minütige Set mit 19 Songs durchsteht. Das gelingt ihm unter anderem dank des von seinem Vater konstruierten Gerät namens „The Hammer“. Damit kann er mit dem verbliebenen Rest seines Beins die Kickdrum bedienen.

Dieser bislang als „einziges Konzert“ deklarierte Auftritt lässt hoffen. Nicht nur auf neue Songs, sondern noch mehr Gigs. Aber selbst wenn in manchen Momenten dieses Abends in Los Angeles aufgrund von Vigils Ansagen eine positive Zukunft und Karrierefortsetzung von The Ghost Inside anklang, darf man von dieser Band nichts fordern. Dieses Konzert war eine Energieleistung, und wenn die Mitglieder merken, es geht doch nicht, muss das respektiert werden.

Die Setlist von The Ghost Inside, 13.7.2019, The Shrine, Los Angeles

  1. Avalanche
  2. Unspoken
  3. The Great Unknown
  4. Dear Youth (Day 52)
  5. Out of Control
  6. Outlive
  7. Greater Distance
  8. Between the Lines
  9. Phoenix Flame
  10. Thirty Three
  11. Mercy
  12. Shiner
  13. Dark Horse
  14. The Other Half
  15. Chrono
  16. Move Me
  17. White Light
  18. Faith or Forgiveness
  19. Engine 45

Anzeige

MagentaTV erleben: Jetzt MagentaZuhause mit TV zum Aktionspreis bestellen!*

  • 100 Sender Live-TV
  • Megathek mit Top-Serien & Filmen
  • Highspeed-Internet mit bis zu 100 MBit/s
  • 24,95 € mtl. i.d. ersten 6 Monaten*

Hier Angebot sichern

Anzeige

teilen
twittern
mailen
teilen
Wacken Open Air 2019: Die Livestreams

Los geht’s düster mit Cradle Of Filth von 14:15 bis 15:15 Uhr auf der Harder-Stage. Die Band schraubt aktuell an einem neuen Album, welches 2020 erscheinen soll - vielleicht gibt es bereits eine Kostprobe für uns? Weiter geht's mit feinstem Südstaaten-Rock von Black Stone Cherry von 15.25-16.25 Uhr auf der Faster-Stage. Direkt im Anschluss, von 16.35-17.50 Uhr, übernehmen mit Body Count Feat. Ice-T Pioniere des Rap Metal die Harder-Stage. Für diese Show kommen Ice-T, Ernie C. und ihre Mitstreiter extra über den Atlantik geflogen, denn auf dem W:O:A spielen sie ihre einzige deutsche Open-Air-Show in diesem Jahr! Von 18-19.15 Uhr…
Weiterlesen
Zur Startseite