Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo
Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Kathy Sledge (Sister Sledge)

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Video

Volbeat brechen Konzert während erstem Song ab

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Update:

Nachdem Volbeat ihr Konzert in Belfast während des ersten Songs abgebrochen haben, hat die Band nun Verständnis für die verärgerten Fans geäußert. Gitarrist Rob Caggiano sagte in einem Interview mit „Loud TV“ (Video siehe unten), dass die Sache „außerhalb ihrer Kontrolle“ lag und die Gruppe „keine Wahl“ hatte. In voller Länge liest sich die Erklärung wie folgt:

„Das Problem, das wir hatten, waren technische Belange. Wenn er [Michael Oulsen – Anm.d.R.] mit diesen technischen Problemen weiter gesungen hätte, hätte er seine Stimme verloren – das ist das Problem. Und dann hätten wir andere Shows absagen müssen, was ein Alptraum gewesen wäre. Das wäre ein richtiger Alptraum gewesen. Offensichtlich war das blöd, aber ich finde wirklich nicht, dass diese Situation so einzigartig bei Volbeat ist. So was passiert. Es lag außerhalb unserer Kontrolle. Klar, ist es blöd. Wir lieben Irland. Wir wollen wiederkehren und das wieder in Ordnung bringen. Aber zu diesem Zeitpunkt hatten wir keine Wahl, wirklich. Wir hatten keine Wahl.“

Des Weiteren sprach er über das Konzert am darauffolgenden Tag in Dublin. „Die verrückte Sache ist die: Bei der nächsten Show in Dublin hatte ich diesen irren Sound auf meinem Ohr, es war absolut furchtbar. Aber ich habe mit dem Gig weitergemacht. Ich habe allerdings auch nicht gesungen. Wenn ich gesungen hätte, wäre es ziemlich übel gewesen. Daher verstehe ich seinen Schmerz (Poulsens Schmerz – Anm.d.R.), ich verstehe, was er durchgemacht hat und was passiert ist. Und um es noch lustiger zu machen: Bei der Belfast-Show hatte ich wahrscheinlich den besten Sound auf meinen Ohren seit eineinhalb Jahren. Ich hatte mich so darauf gefreut zu spielen, und dann… 30 Sekunden später… haben wir aufgehört. [lacht]“


Originalmeldung:

Volbeat haben ihre Fans in Nordirland verärgert zurückgelassen. Die dänischen Rocker hatten gerade mit ihrer Show in Belfast begonnen, als sie das Konzert schon wieder abbrachen. Rund zehn Sekunden von ihrem neuen Track ‘Pelvis On Fire’ hatten sie gespielt, da hörte Frontmann Michael Poulsen plötzlich auf zu singen sowie zu spielen und sagte: „Tut mir leid, tut mir leid, das wird nicht funktionieren, tut mir so leid.“


teilen
twittern
mailen
teilen
Volbeat: Michael Poulsen hofft, Mensch lernt aus Corona

Normalerweise werden Musiker über ihre Band, ihr neues Album und allgemein ihr Schaffen befragt. In diesen Tagen ist das etwas anders. Es scheint überall nur dieses eine Thema zu geben. So war es auch unvermeidlich, dass Volbeat-Frontmann Michael Poulsen im Interview bei der Detroiter Radiostation WRIF auf die Corona-Krise angesprochen wurde. Dabei sagte der dänische Rocker: "Die ganze Welt ist zurzeit ein wenig seltsam und verrückt. Aber ich bin einfach froh, dass es meiner Familie und meinen Freunde und Leuten um mich herum gut geht. So habe ich nichts, worüber ich mich beschweren kann, auch wenn die Zeiten hart und…
Weiterlesen
Zur Startseite