Toggle menu

Metal Hammer

Search

Während Korn-Konzert: Jonathan Davis bricht in Tränen aus

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Eigentlich wollten Korn am 12. September 2018 in San Francisco das 20-jährige Jubiläum ihres Albums FOLLOW THE LEADER während eines Konzerts feiern. Doch es kam zu mehreren Abbrüchen, da Jonathan Davis immer wieder in Tränen ausgebrochen ist. Hintergrund: Seine Frau Deven starb am 17. August 2018 im Alter von nur 39 Jahren.

Erstes Konzert seit Devens Tod

Für Jonathan Davis war es gleichzeitig auch der erste öffentliche Auftritt seit dem Ableben seiner Ehefrau. Und mit FOLLOW THE LEADER verbindet er viele persönliche Momente mit Deven. Den Song ‚4U‘ musste er mit Tränen in den Augen unterbrechen und später entschuldigte sich Davis beim Publikum: „Das war der Lieblings-Song meiner Frau. Es tut mir leid.“

Jonathan Davis hielt aber tapfer bis zum Schluss durch. Zwischenzeitlich brach er aber immer wieder in Tränen aus und holte sich auch Trost bei seinen Bandkollegen. So umarmte er beispielsweise James „Munky“ Shaffer für längere Zeit. Aber auch das Publikum spendete ihm Trost und jubelte Davis immer wieder zu.

Im Internet gibt es mehrere Videos dieser emotionalen Momente:

Jonathan Davis reichte 2016 Scheidung von seiner Frau Deven ein, die angeblich schwere Drogenprobleme gehabt haben soll. Am 17. August 2018 starb sie im Alter von 39 Jahren. Die Todesursache ist nicht bekannt. In einer offiziellen Pressemitteilung wurde Devens Tod publik gemacht und auch um Privatsphäre gebeten:

„Die Familie Davis ist zutiefst betroffen über den verheerenden Verlust von Deven Davis. Wir bitten darum, ihre Privatsphäre – und die Privatsphäre der Familienangehörigen – zu respektieren und ihnen den Raum zu geben, privat zu trauern. Wir danken für die Liebe, das Verständnis und die Gebete der Unterstützung in dieser schwierigen Zeit.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Korn: Jonathan Davis' Frau verstarb an unbeabsichtigter Überdosis

Ein Gerichtsmedizin-Bericht, der von der Nachrichten Website TMZ offengelegt wurde, gibt die Todesursache von Deven Davis bekannt. Demnach verstarb die Ehefrau des Korn-Sängers Jonathan Davis an einer Mischung aus fünf verschiedenen Drogen: Kokain, Heroin, Clonazepam (gegen Krampfanfälle, wird auch bei Alkoholentzug angewendet), Topiramat (gegen Epilepsie und Migräne) und Fluoxetin (Antidepressivum). Die Überdosis sei jedoch nicht beabsichtigt gewesen. Nach den Dokumenten lebte Deven in einem Ausnüchterungshaus, wo sie wegen Alkohol- und Drogenproblemen behandelt wurde. Ab Freitag, den 10. August, wurde sie in der Therapieeinrichtung jedoch vermisst. Sieben Tage später verstarb die 39-Jährige. In einer ersten offiziellen Pressemitteilung wurde Devens Tod publik gemacht und…
Weiterlesen
Zur Startseite