Alben

Heino 6 Stars
Mit freundlichen Grüßen

Rock
12 Songs/43:46 Min. - Starwatch/Sony

Heino MIT FREUNDLICHEN GRÜSSEN (2013) Foto: Heino Heino MIT FREUNDLICHEN GRÜSSEN (2013) Es gibt so ein paar Dinge, die man sich in meinen kühnsten Träumen nicht ausmalt: Aus 36 Kilometer Höhe in die Tiefe springen, einen Känguru-Penis im australischen Dschungel verspeisen – oder eben ein Heino-Album rezensieren. Warum Letzteres im Gegensatz zu den ersten zwei Beispiele Sinn macht? Weil das Coveralbum MIT FREUNDLICHEN GRÜSSE“ überraschend gut ausgefallen ist – und ja, ich schwöre: Es rockt!

Ok, bei der Zeile aus Rammsteins ‘Sonne’, „Mir scheint die Sonne aus den Augen“ habe ich die Tütensuppe quer über den Tisch gelacht, aber ansonsten bietet die 74-jährige Schlagerlegende tatsächlich wenig Angriffsfläche (hätte er die Lieder komplett auseinandergenommen, hätte er ja auch die Einwilligung der Original-Songschreiber gebraucht). Das Witzige (und jetzt müssen speziell die Düster-Metaller ganz stark sein) : Seine tiefe brummende, teils aufgesetzt wirkende, mit rrrrollendem Duktus durchsetzte Stimme ist nicht weit weg von dem, was bei uns allmonatlich durch den METAL HAMMER geistert. Und: Es kann wohl niemand ernsthaft behaupten, dass es Heinz Georg Kramms Stimmbänder an Charisma, Wucht oder Volumen mangelt.

Das größte Lob gebührt allerdings Produzent Christian Geller und den Leuten, die das Material so arrangiert haben, dass das Ganze weder lächerlich noch verarschend wirkt – sondern schlicht gut unterhält. Egal, ob erwähnte Rammstein-Hymne, Oomph!-Hit (‘Augen Auf’), Ärzte-Single (‘Junge’), Fantastischer Vier-Knaller (‘Mfg’) oder Peter Fox´ Weltsicht (‘Haus am See’): Mit Bläsern oder Hammond-Orgel klingt das Ganze anders, aber eben immer noch geil.

Und ich gebe zu: Einen Bonuspunkt enthält die Wertung, weil ich mich seit Urzeiten nicht mehr so rebellisch gefühlt habe wie beim Kauf dieser CD. Heino ist das neue Black Metal. Oder genauer: Schwarzbraun Metal.

Jetzt Juke testen!

Kommentare (10)
Heino rockt

ein Fan von Heino bin ich nicht, dennoch habe ich mir das Album komplett angehört. Heino rockt definitiv und schlägt zurück. Ooomph! jammert ja jetzt schon. lach. Und jetzt sollte er, wie Roberto Blanko zuvor, bei Wacken sein Bestes geben.
Bitte liebes Metal Hammer-Team seht zu, dass es wahr wird.

Heino und Metalhammer

Ich glaube die Welt braucht keinen von beiden. Schade was aus diesem einst sehr guten Magazin geworden ist. Schön langsam verwandelt ihr euch in Metal-Bravo! Habt wohl alle was an den Ohren. Das Album ist wohl das peinlichste, dass ich je hörte. Mein Gefühl: Fremdschäm!

Ist doch in Ordnung

Ich kann mir schlicht nicht vorstellen, dass die Bands an sich etwas gegen diese Interpretierungen ihrer Songs haben, höchstens die Plattenfirmen könnten das kritisch sehen, weil Heino dafür nicht bezahlt hat, was sie sauer macht. Und wie lange bitte wurde Heino lächerlich gemacht, teilweise bestimmt auch zurecht, aber um so witziger ist es, dass er "zurück schlägt". Findet absolut meine Zustimmung und ich hoffe, dass die gecoverten Bands das ähnlich sehen.

Meine Ohren

Ich habe mir heute mal zwei lieder dieses albums zu ohren geführt und kam bei beiden hörproben auf das selbe ergebnis: Mein Kopfhörer flog nach nicht einmal fünf sekunden quer durch das zimmer. bei aller Liebe: Dieses Album ist eine Schande für die deutsche Rock- und Metalszene. Es ist eine Verstümmlung so toller songs. Daher meine Meinung: Wer seinen Kinder vom Rock- und Metal fernhalten will, der sollte dieses Album unbedingt kaufen. Wer aber möchte, das es andersrum ist, der sollte einen 5 km großen bogen darum machen

Wer sich selbst zu wichtig nimmt ...

... wirkt lächerlich. Heino beweist sehr viel Humor. Das sollten die Spenderorgane auch tun, denn zu viel "ich nehme die Musik ernst" und mich selbst noch viel mehr führte gerne ins Peinliche. Immerhin war Heino lange Jahre geduldiges Opfer, da ist es nur fair, jetzt auch austeilen zu dürfen.

Gerade die ernst gemeinten Lagerkämpfe machen es ja so peinlich. Musik der harten Gangart hat sich in den vergangenen 15 Jahren wieder viel Toleranz angewöhnt. Und das, was Heino jetzt macht, muss man aushalten. Abgesehen davon ist es halt auch gut gemacht!

bild-zeitung

liebe metal-hammer redaktion,
ihr macht dem springer-verlag alle ehre!
kann mich sascha und pepe nur anschließen. mehr als peinlich dieses review!

@bobo: heino auf dem wacken.... ja da passt er mittlerweile gut hin !

Heino

Wir waers mal mit einem ""Heino-Starschnitt"" in Lebensgroesse?

Wackener Enzian

Dies ist die intime Geschichte meiner Katharsis: Als Heino und ich noch ganz jung waren, da trennte uns eine bittere Feindschaft. Die Heino-Platten im Schrank meines Vaters stellten für mich als beinharten Metalfan eine schlimme Peinlichkeit ersten Ranges dar.

Doch dann kam alles anders: Heino reißt »Mit freundlichen Grüßen« die ideologische Mauer zwischen Wacken und Volksfest endgültig ein, die wir mittlerweile ergrauten Rockrebellen mit viel Mühe über Jahrzehnte hinweg errichtet haben.

Die Rockwelt steht Kopf! Das Schlimmste an Heinos Tabubruch ist wohl für viele Traditionalisten, dass seine neuen Songversionen durch die Bank den zum Teil schlecht gealterten Originalen um Meilen überlegen sind. Unverschämtheit!

Kein Wunder, dass die alt gewordenen Musikmillionäre von Rammstein und den Ärzten, die mit ihren wilden Posen selbst in Oberbayern nur noch ein mildes Lächeln provozieren können, wütend die Handbremse an ihren punkigen Rollatoren ziehen und nach Rockstar-Herztabletten schreien...

Mal ernsthaft: Alle Tracks sind hochwertig und respektvoll produziert. In die Kassen der Songschreiber ergießen sich dank Heino köstliche Ströme frischen Geldes. Alles wird gut. Was jetzt noch fehlt, ist die Versöhnung von Rockern und Jodlern auf offener Bühne: Welcome to Wacken, Heino!

der brüller

Die Frau im bett,ich nix wie an den Rechner,Kopfhörer rauf um ja nicht aufzufallen und rumgestöbert.
Ab und an schaue ich auch hier rein und BAMM Heino. Ich hab gebrüllt wie ein vieh,Frau wieder wach,egal.
Schwarzbraun metal ist obergeil genau wie die review. Ach ja,wir sollten uns alle nicht so wichtg nehmen.
so ich geh jetzt mal meine gute beruhigen. Gute Nacht

Smells like Heino Spirit - Heino gecovert in Rock

Witzige Heinocover; es geht auch andersrum:

Karamba Karacho:
https://www.youtube.com/watch?v=QD48Be-mZ-M

Blau blüht der Enzian:
https://www.youtube.com/watch?v=ONZ3R9eG5hw


Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld

Sämtliche Kommentare müssen vor Erscheinen freigegeben werden.