Top-Themen
Toggle menu

Metal Hammer

Search

Crimson Peak Gothic Horror

Horror, Universal Pictures / Legendary Pictures 118 Minuten / Kinostart 15.10.2015

5/ 7
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
von

Story

Amerika im 19. Jahrhundert – Ihren ersten Geist sieht Edith Cushing in Gestalt ihrer Mutter, die ihre Tochter, dahingerafft von einer schweren Krankheit, viel zu früh verlassen musste. Jahre sollten vergehen, bis die junge Autorin abermals eine solche Erscheinung erlebt. Durch die Geschäfte ihres Vaters, trifft Edith auf den charmanten Sir Thomas Sharpe. Sofort fühlen sich die zwei zueinander hingezogen. Ediths Vater, Carter Cushing, ist wenig angetan vom neuen Verehrer seiner Tochter. Dieser scheint eine mysteriöse Vergangenheit zu haben und auch Sharpes ständige Begleiterin, seine Schwester Lady Lucille, weckt in Vater Cushing Unbehagen…

Trotzdem heiratet Edith den undurchschaubaren Engländer. Sie verlässt ihre Heimat und folgt Thomas und Lucille in deren Familienanwesen auf Crimson Peak: Eine sehr alte, heruntergekommene aber imposante Villa im Norden Englands. Schon bald jedoch erkennt Edith, dass ihr frisch angetrauter Ehemann nicht der ist, der er zu sein vorgibt. Immer wieder erscheinen ihr furchterregende Geister. Sie beginnt, Nachforschungen anzustellen und stößt auf ein dunkles und gefährliches Geheimnis. Die modrigen Mauern des Hauses werden für Edith zu einem Gefängnis, aus dem sie nie wieder entkommen soll. Jedoch sind es nicht dessen übernatürliche Bewohner, die ihr dort nach dem Leben trachten.

Atmosphärischer Grusel

Mit CRIMSON PEAK erzählt Guillermo del Torro ein Horror-Gruselmärchen, das hier und da für schreckhafte Momente sorgt und den Kinobesucher auf seinem Platz zusammenzucken lässt. Wer Filme wie PAN’S LABYRINTH oder die TV-Serie THE STRAIN kennt, weiß, dass der mexikanische Regisseur nicht auf bloßes blutiges Gemetzel setzt. Vielmehr versteht er sich exzellent auf das Kreieren schaurig schöner Atmosphären. Der Zuschauer wird mitgenommen, in ein altes, einsames Herrenhaus voller Finsternis, Leidenschaft und Wahnsinn.

Fazit

Neben der wunderschönen Kulisse mit ordentlich Gruselfaktor und viel Liebe zum Detail überzeugt CRIMSON PEAK außerdem durch gute schauspielerische Leistung: ALICE IM WUNDERLAND-Darstellerin Mia Wasikowska (Edith), Thor-Bösewicht Tom Hiddleston (Thomas) und Golden Globe-Gewinnerin Jessica Chastain (Lucille) verkörpern ihre Rollen glaubhaft und überzeugend. CRIMSON PEAK enthält dem ein oder anderen vielleicht ein wenig zu viel Kitsch und zu wenig Gruselmomente – ist aber nicht nur für Genreliebhaber einen Besuch wert.

Weitere Informationen rund um den Film findet ihr auf der offizielen Homepage, sowie bei Facebook.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen