10 Bands ohne jeglichen Line-up-Wechsel

von
teilen
twittern
mailen
teilen

The 69 Eyes

Gegründet: 1989

Gesang: Jyrki 69 (Jyrki Pekka Emil Linnankivi)

Gitarre: Bazi (Pasi Moilanen), Timo-Timo (Timo Tapio Pitkänen)

Bass: Archzie (Arto Väinö Ensio Ojajärvi)

Schlagzeug: Jussi 69 (Jussi Heikki Tapio Vuori)

Alter Bridge

Gegründet: 2004

Gesang, Gitarre: Myles Kennedy

Gitarre: Mark Tremonti

Bass: Brian Marshall

Schlagzeug: Scott Phillips

Audioslave

Gegründet: 2001

Gesang: Chris Cornell ( 18.05.2017)

Gitarre: Tom Morello

Bass: Tim Commerford

Schlagzeug: Brad Wilk

Billy Talent

Gegründet: 1993

Gesang: Benjamin Kowalewicz

Gitarre: Ian D’Sa

Bass: Jonathan Gallant

Schlagzeug: Aaron Solowoniuk

Anmerkung: Aufgrund seiner MS-Erkrankung musste Aaron Solowoniuk 2016 eine Zwangspause einlegen und wurde durch Jordan Hastings ersetzt.

Led Zeppelin

Gegründet: 1968

Gesang: Robert Plant

Gitarre: Jimmy Page

Bass: John Paul Jones

Schlagzeug: John Bonham

Anmerkung: Für Reunion-Liveshows griff die Band auf diverse Gastmusiker zurück.

Macabre

Gegründet: 1985

Gesang, Bass: Nefarious (Charles Lescewicz)

Gitarre: Corporate Death (Lence Lencioni)

Schlagzeug: Dennis the Menace (Dennis Ritchie)

Rage Against The Machine

Gegründet: 1991

Gesang: Zack de la Rocha

Gitarre: Tom Morello

Bass: Tim Commerford

Schlagzeug: Brad Wilk

Rammstein

Gegründet: 1994

Gesang: Till Lindemann

Gitarre: Richard Kruspe, Paul Landers

Bass: Oliver Riedel

Schlagzeug: Christoph Schneider

Keyboard: Christian „Flake“ Lorenz

Thrice

Gegründet: 1999

Gesang, Gitarre: Dustin Kensrue

Gitarre: Teppei Teranishi

Bass: Eddie Breckenridge

Schlagzeug: Riley Breckenridge

Oomph!

Gegründet: 1989

Gesang, Schlagzeug: Dero Goi

Gitarre, Bass: Flux

Gitarre, Keyboard: Crap

Anmerkung: Für Tourneen wurden diverse Gastmusiker verpflichtet. Und seit September 2021 ist Dero Goi nicht mehr Teil der Band.

Weitere Highlights

teilen
twittern
mailen
teilen
Editorial METAL HAMMER 06/2022: Unterwegs im Zeichen des Metal

Werte Headbangende, So viel raus und herum kam die METAL HAMMER-Mannschaft für euch lange nicht mehr! Anlässlich unserer Titelgeschichte war der Trip zwar nicht weit, dafür jedoch ausführlich und ergiebig. In Berlin heftete sich Redakteurin Katrin Riedl einen Tag lang an die Fersen von Mille Petrozza, um zwischen hippem Hotel, Mauerstreifen und HR Giger-Ausstellung über das neue Album HATE ÜBER ALLES sowie den Status der Band zu sprechen. Was Kreator musikalisch und inhaltlich inspiriert und wie sie zu vorgeworfener Gewaltverherrlichung stehen, lest ihr ab Seite 18. Und um euch die Wartezeit auf HATE ÜBER ALLES (unser so knallhartes wie experimentierfreudiges…
Weiterlesen
Zur Startseite