Toggle menu

Metal Hammer

Search

AC/DC: Bassist Cliff Williams macht bei neuem Album mit

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Hier kommt eure (fast) tägliche Dosis AC/DC! Die neueste Entwicklung im Hause der australischen Hardrocker ist, dass Bassist Cliff Williams offenbar wieder in der Band ist und an den Aufnahmen zur neuen Platte teilnimmt. Dies legt zumindest ein Foto nahe, das ein Personal Trainer auf Instagram gepostet hat (siehe unten). Darauf grinst der kanadische Coach Scott Frinskie zwischen Sänger Brian Johnson und Cliff Williams.

Während im vergangenen August Fotos aufgetaucht waren, die Angus und Stevie Young zusammen mit Brian Johnson und Phil Rudd vor den Warehouse Studios in Vancouver zeigten, ist hier zumindest kein direkter musikalischer Bezug gegeben. Wenngleich das Bild im Shangri-La Hotel in Vancouver aufgenommen wurde – also der Stadt, in der AC/DC allem Anschein nach ihr jüngstes Werk einspielen.

Bleibt alles anders

Cliff Williams hatte AC/DC vor zwei Jahren verlassen. Damals sagte er, es sei Zeit für ihn auszusteigen. Bezüglich den personellen Umwälzungen innerhalb der Band (Axl Rose für Brian Johnson, Phil Rudd im Gefängnis, Malcom Young hat Demenz und stirbt später) meinte er: „Alles verändert sich, das ist es nicht. Ich bin einfach bereit, runter von der Straße zu kommen und das zu tun, was ich zwischen den Tourneen mache.“

Die beiden jüngsten Neuigkeiten rund um AC/DC waren einerseits eine Wortmeldung des bekannten Radiomoderators Eddie Trunk vom Sender Sirius XM Volume. In einem Gespräch mit einem Hörer gab Trunk an, dass er von einer äußerst verlässlichen Person aus dem nahen AC/DC-Umfeld Infos bekommen hätte. „Er erzählte mir, was er weiß. Das Album ist fertig. Es wurde in besagtem Warehouse Studio in Vancouver aufgenommen.“

rock or bust jetzt auf amazon ordern!

Andererseits hat Brian Johnson laut der US-Grindcore-Gruppe Terrorizer bestätigt, wieder für AC/DC zu singen. Die Band hat den 71-Jährigen am 28. Januar nach ihrer Rückkehr von einer Europatournee an einem Flugplatz nahe Sarasota in Florida getroffen. Bei dieser Gelegenheit sprachen sie ihn natürlich auf die Gerüchte um ein neues AC/DC-Album mit ihm als Sänger an. Johnson habe ganz offen bestätigt: „Ja, das stimmt“, und er sei es „leid, das Ganze abzustreiten“.

teilen
twittern
mailen
teilen
Scott Ian: "Ich wollte Gitarrespielen wie Malcolm Young von AC/DC"

Es gibt viele (und noch mehr gute) Gründe, mit dem Gitarrespielen anzufangen. Und wenn dabei eine Band wie Anthrax entsteht, ist das natürlich umso mehr erfeulich. Der Klampfer ebenjener Band, Scott Ian, gab dem US-Newsportal Loudwire ein Videointerview. Darin klärt er auf, wie mit ihm und der Rhythmus-Axt alles angefangen hat. Ian berichtet, dass er bereits Musik-Fan war, als es den Begriff "Metal" noch gar nicht gab – er begann circa 1973 mit dem Gitarrespielen. Seine favorisierten Bands damals waren Kiss, Ramones, Cheap Trick, Ted Nugent und natürlich auch AC/DC. Jene waren quasi der zündende Funke für ihn, selbst zum…
Weiterlesen
Zur Startseite