Amon Amarth nehmen Tattoo-Studio mit auf Tour

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Von den ganz Großen lernen – so machen es Amon Amarth. Vorreiter, was Rock’n’Roll-Merchandise angeht, sind zweifelsohne Kiss; die Schweden um Johan Hegg gehen die Sache ähnlich konsequent, jedoch auf ihre eigene Weise an. Nachdem der Frontmann mit „Grimfrost“ authentische Wikinger-Produkte vertreibt, hat seine Band nun ein ganz besonderes Gimmick auf Tour mit dabei.

So werden Amon Amarth bei drei England-Shows Ende November (genaue Termine: siehe unten) ein mobiles Tattoo-Studio am Start haben, in dem sich Fans ihr Wunschmotiv aus zahlreichen Vorlagen (siehe ebenfalls unten) stechen lassen können. Die Tätowierungen können in schwarz, grau sowie in Farbe angebracht werden. Interessenten sollten sich vorab mit dem ausführenden Tätowierer von Old Sarum Tattoo in Verbindung setzen, um sicherzugehen, um einen Termin zu vereinbaren und sicherzugehen, dass das Vorhaben umgesetzt werden kann.

Den Göttern zuprosten

Das Tattoo-Studio wird wohl allerdings nicht direkt neben den Konzert-Locations aufgeschlagen, aber doch im näheren Umfeld. Wahrscheinlich aus Gründen der Sauberkeit und Sterilität. Im zugehörigen Facebook-Post schreiben Amon Amarth:

„Berserker aus Großbritannien, macht euch bereit für die Schlemmerhallen vor dem Konzert. Zum ersten Mal bringen wir den offiziellen Amon Amarth-Tattoo-Laden auf britischen Boden! Opfert eure Haut mit einem Invasions-Tattoo, bringt euren Klan sowie eure Trinkhörner mit, um auf die Götter anzustoßen. Alle Schlemmerhallen öffnen um 12 Uhr Mittag, euer Platz in Walhalla erwartete euch. Richtet bitte sämtliche Tattoo-Anfragen an Old Sarum Tattoo.“

🛒  berserker von amon amarth jetzt bei amazon ordern!

https://www.facebook.com/amonamarth/posts/2850259878341092

teilen
twittern
mailen
teilen
Hautnah: Martin Méndez (Opeth, White Stones)

Die komplette Hautnah-Rubrik mit Martin Méndez  findet ihr in der METAL HAMMER-Juliausgabe 2024, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! METAL HAMMER: Wie alt warst du bei deinem ersten Tattoo, und wo hast du es stechen lassen? Martin Méndez: Es passierte im Alter von 18 Jahren. Mein erstes Tattoo wurde in Solna bei Stockholm gestochen. Der Künstler hieß Daniel, an mehr kann ich mich nicht erinnern. MH: Gibt es ein Tattoo, das du bereust? MM: Wenn es um die künstlerische Gestaltung ginge, könnte ich einige Dinge ändern. Doch ich…
Weiterlesen
Zur Startseite