Toggle menu

Metal Hammer

Search

Bullet For My Valentine: Sechs Album-unabhängige Songs bereits fertig

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die walisischen Metaller Bullet For My Valentine veröffentlichen am 05. November 2021 ihr neues, Band-betiteltes Studioalbum. Den Nachfolger des 2018 erschienenen Albums GRAVITY bezeichnet Frontmann Matt Tuck als „brutal, hart und technisch“, aber auch als „emotionaler und leidenschaftlicher als je zuvor“.

🛒  GRAVITY bei Amazon bestellen

In einem Interview beim „Everblack“-Podcast erzählt der Musiker, wie glücklich er und die restlichen Band-Mitglieder darüber sind, nach sechs Alben in 15 Jahren ihren charakteristischen Stil gefunden zu haben, der unmissverständlich auf dem neuen Album durchdringt. „Das Album hat alles, was man von Bullet erwarten würde, aber auf einem ganz anderen Level. Die Melodien sind stärker, die Riffs sind intensiver. (…) Das Gefühl der Platte ist als Ganzes ziemlich intensiv“, erzählt Tuck. „Es gibt ruhige Momente, wie bei ‘Can’t Escape The Waves’ und ‘Rainbow Veins’ und Momente, die durchaus melodischer sind. Wir sind im Moment kreativ und musikalisch in einer guten Verfassung. Es strömt nur so aus uns heraus. Wir haben noch so viel mehr Material, das nicht auf der Platte ist, das wir auch nach der Platte noch veröffentlichen können. Sechs weitere Tracks haben wir bereits fertig. Wir funktionieren momentan einfach als Songwriting-Maschine.“

BULLET FOR MY VALENTINE – ein Meilenstein?

Das Album mit dem Band-Namen zu betiteln ist der unglaublichen Euphorie geschuldet, die aus dem kreativen Schaffungsprozess heraus entstanden ist. „Die Band fühlt sich frischer und energiegeladener an als je zuvor. Nachdem wir die Platte aufgenommen (…) hatten, sagte das Management: ‚Es ist Zeit, Jungs.‘ (…) Es fühlt sich einfach so an, als wäre es an der Zeit, dem, was wir machen, den Namen der Band aufzudrücken. Und ich habe das Gefühl, dass die Platte nicht besser sein könnte und ich glaube nicht, dass sie besser repräsentieren könnte, wo die Band aktuell steht und wer sie jetzt im Jahr 2021 ist.“

Der Schreibprozess für BULLET FOR MY VALENTINE begann bereits im Jahr 2019, bevor die Corona-Pandemie Anfang 2020 alles zum Erliegen brachte. Aber im Juni 2020 nahmen Tuck und der langjährige Produzent Carl Bown, der die Alben VENOM (2015) und GRAVITY (2018) mitproduziert hatte, das Tempo wieder auf.

🛒  VENOM bei Amazon bestellen

teilen
twittern
mailen
teilen
Marc Rizzo kehrt zu Ill Niño zurück

In einem YouTube-Livestream erklärt der Musiker Marc Rizzo, dass er ab sofort wieder ein Teil der Latin Metal-Band Ill Niño sein wird. Knapp zwanzig Jahre lang unterstützte er Soulfly am Gitarristenposten, nachdem er Ill Niño im Jahr 2003 verlassen hatte. Die Soulfly-Karriere endete allerdings im August 2021, als sich die Band-Mitglieder dazu entschieden, sich „aus persönlichen Gründen von ihm zu trennen“. Ein offizielles Statement zu Rizzos Rückkehr soll zeitnah folgen. In seinem YouTube-Beitrag erklärt er: „Wir werden es bald ankündigen, aber ich mache momentan einige Aufnahmen für die neue Ill Niño-Platte. Und ich bin super aufgeregt, Mann. (…) Es ist…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €