Toggle menu

Metal Hammer

Search

Corey Taylor: „Als ich das erste Mal Korn hörte, wurde ich regelrecht weggeblasen!”

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Corey Taylor ist ein Fan von Korn, mit denen Stone Sour in diesem Sommer auf Tour gehen werden. Im Gespräch mit Loudwire erklärte der Frontmann seinen ersten Eindruck der Nu Metal-Pioniere. „Ich würde sagen es war 1995 und wir lebten in Denver. Wir gucken MTV, was damals noch gute Musik zeigte und dann kam plötzlich das Video zu ‘Clown’. Ich dachte mir „what the fuck?!“. Ich wurde regelrecht weggeblasen!”, so der Slipknot-Frontmann.

„Es war so düster und hart und es war auf eine Art brutal, die ich schon länger nicht mehr gehört hatte. Die Aufregung im Raum war greifbar”, beschreibt der Sänger die Situation. „Die einzige Art wie ich das beschreiben kann, ist, dass es sich so anfühlte, wie als ich Guns N‘ Roses als Opener für Aerosmith gesehen habe.”

Die Freundschaft mit Korn bedeutet dem Musiker entsprechend viel: „Diese Jungs zu kennen und mit ihnen befreundet zu sein ist ein Geschenk, eine Ehre!”

Das Korn-Video, welches Corey so wegblies, ist übrigens dieses hier:

Und wenn man genau hinhört, erkennt man sogar die Einflüsse auf die frühen Slipknot-Songs …

 

teilen
twittern
mailen
teilen
Slipknot: Dieses Equipment verwenden die Masken-Träger

Slipknot standen auch einmal ganz am Anfang. MATE. FEED. KILL. REPEAT. heißt dieser Beginn. Ein Debüt, das damals keiner wollte, heute als Demo angesehen wird und bei nur 1.000 Exemplaren heiß begehrt und hart gehandelt wird. Heute gehören Slipknot zu den Größen der Szene und treten auch im kommenden Sommer auf zahlreichen Festivals auf und veröffentlichen auch in diesem Jahr ein neues Album. Bevor es dazu kommt, werfen wir einen Blick auf Slipknots Equipment. Jim Root: Fender Jim Root Telecaster „Keith Richards would“ kritzelte Gitarrist Jim Root auf den weißen Rücken seiner Telecaster. Slipknots Nummer Vier bezeichnet er selbst als…
Weiterlesen
Zur Startseite