Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Dennis Stratton würde gerne wieder mit Iron Maiden spielen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Seit 2004 sind Iron Maiden berechtigt, in die Rock And Roll Hall Of Fame aufgenommen zu werden. Erringen konnten sie diese Ehre bisher noch nicht. Aber für eine potenzielle Aufnahme könnte es anlässlich eines damit zusammenhängenden Auftritts zu einem interessanten Wiedersehen mit ehemaligen Kollegen kommen. Und wie der frühere Gitarrist Dennis Stratton in einem Interview mit Dr. Music erklärte, wäre er gerne mit von der Partie.

Iron Maiden: Ehrung und Rückblick

Bereits 2021 und 2023 waren Iron Maiden für die Aufnahme in die Rock And Roll Hall Of Fame nominiert. Im Detail handelte es sich dabei um die aktuelle Besetzung, bestehend aus Sänger Bruce Dickinson, Bassist Steve Harris, Schlagzeuger Nicko McBrain und den Gitarristen Adrian Smith, Dave Murray und Janick Gers sowie Stratton und dem ehemaligen Sänger Paul Di’Anno und ehemaliger Schlagzeuger Clive Burr sowie Dennis Stratton (Gitarrist von 1979-1980), der auf dem Debütalbum IRON MAIDEN (1980) Gitarre spielte.

„Als ich im Lockdown von der Nominierung für die Rock And Roll Hall Of Fame hörte, telefonierte ich mit Steve (Harris, Bassist – Anm.d.A.). Er sprach nie viel darüber. Und ich sagte nur: ‚Schau, Steve, ich werde jeder Entscheidung der Band zustimmen, egal, welche Entscheidung das Management trifft. Ich fühle mich sehr geehrt, für die Rock And Roll Hall of Fame nominiert zu werden. […] Ich werde immer bereit sein, meine Trophäe alleine abzuholen, wenn du nicht gehen willst.‘ […]“, sagte Dennis. „Aber ich respektiere ihre Entscheidungen und ihre Gefühle. Ich muss mitmachen. Es gibt bestimmte Dinge, denen ich zustimmen und denen ich nicht zustimmen kann, aber ihre Entscheidung liegt bei ihnen – die endgültige Entscheidung liegt bei der Band und dem Management –, und ich muss mich an diese Vereinbarung halten. Aber ich bin immer noch stolz – sehr stolz –, dafür nominiert zu werden.“

🛒  SENJUTSU auf Amazon.de bestellung!

Auf die Frage, ob es bei einer hypothetischen Einführung in die Rock And Roll Hall Of Fame zu einem Gastauftritt von Dennis Stratton mit Iron Maiden kommen könnte, antwortete der Musiker. „Das habe ich vor. Ich sagte zu Steve: ‚Ich habe noch einen Wunsch auf meiner Wunschliste.‘ […] Jetzt bin ich 71 und werde bald 72. Ich […] ch sagte ihm: ‚Du weißt, was das ist.‘ Mehr habe ich nicht gesagt.“


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Bruce Dickinson: Lösung für Problem des Streaming

Bruce Dickinson hat über die Crux am Musik-Streaming sinniert. Dabei hat der Iron Maiden-Frontmann auch eine Art Lösung dafür parat, dass zum einen Musiker und Bands viel zu wenig am Streaming verdienen sowie zum anderen Anbieter selbst zu kämpfen haben. Im Interview mit dem ATMosferas Magazine referierte der 65-Jährige außerdem unter anderem über exorbitante Ticket-Preise. Mehr Musik hören, mehr bezahlen "Ich glaube, es ist eine Lose-Lose-Situation für alle", analysiert Bruce Dickinson. "Es gibt all diese Dinge wie Spotify, die im Grunde Musiker abzocken, indem sie ihnen fast gar nichts für ihre Arbeit zahlen. Und trotzdem können sie kein Geld verdienen." Der letzte…
Weiterlesen
Zur Startseite