Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Die Metal-Alben der Woche vom 01.11. mit Nile, Angel Witch, Dawn Of Disease u.a.

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nile

Eine Sternstunde in Sachen Metal, dabei gleichermaßen Death-, Progressive- und Leck-mich-anne-Tasche-wie-geil-Metal touchierend. Alles über VILE NILOTIC RITES könnt ihr hier nachlesen.

🛒  VILE NILOTIC RITES bei Amazon

Angel Witch

Fans und Anhänger des britischen Metal in Reinkultur sollten diesem Album jedoch mindestens ein Ohr, wenn nicht sogar beide Lauschlappen schenken. Das komplette Review findet ihr hier.

🛒  ANGEL OF LIGHT bei Amazon

Dawn Of Disease

Die Niedersachsen Dawn Of Disease haben mit ihrer fünften Platte Großes vor. Womit PROCESSION OF GHOSTS groß punkten kann, lest ihr hier.

🛒  PROCESSION OF GHOSTS bei Amazon

Beim Debütalbum SERMON von Une Misère scheiden sich die redaktionellen Geister: Celia Woitas erkennt in ihrer Rezension ein „überaus störrisches Brett, das mal mit fiesen Blastbeats in der Brust umherwirbelt, mal mit einer Mischung aus Klargesang und Shouts in sphärische Dunkelheit einlullt oder mit schreienden Gitarren die Gehirnwindungen durcheinanderbringt“. Sebastian Kessler hingegen ist der Meinung, dass es die Band nicht schafft, memorable melodische Momente zu generieren. „Da ballert jede Menge, und Breakdowns wie Bassdrops drücken; aber es bleibt nur wenig hängen.“

Diese und noch viele weitere aktuelle relevante Reviews findet ihr hier und in der aktuellen METAL HAMMER-November-Ausgabe.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Alben der Woche vom 15.10. mit Tom Morello, Hate, Vildhjarta u.a.

Tom Morello Tom Morello versieht seinen musikalischen Kosmos stark mit elektronischen Elementen. Dabei kann man auch nicht von ergänzenden Stilmitteln reden, denn die Beats, Samples und Dubstep-artigen Abläufe überlagern fast schon das Gitarrenspiel. Das ist umso bedauerlicher, als dass auch... (Hier weiterlesen) Hate Die abermals im Hertz Recording Studio (Behemoth, Decapitated) hergestellte Klangschale fühlt sich weitaus weniger räudig an als in den frühen 1990er-Jahren. Aber die authentische Wut des polnischen Todesstahls ist geblieben – und hat dank einer über die Jahre immer rabenschwärzer gewordenen Legierung an Intensität zugenommen. (Hier weiterlesen) Vildhjarta Eine Dekade brauchte es, bis das zweite Album MÅSSTADEN…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €