Die Metal-Alben der Woche vom 23.09.2016 mit In Flames, Insomnium, Every Time I Die u.v.a.

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Lest hier eine Auswahl zu den heute erscheinenden Alben!

In Flames

Was braucht eine gute Live-DVD? Die entsprechende Kulisse und eine gelungene Setlist! Beides servieren In Flames auf SOUNDS FROM THE HEART OF GOTHENBURG:

In Flames :: Sounds From The Heart Of Gothenburg

Insomnium

n der Disziplin „Ein-Song-Konzeptalben“ setzte Edge Of Sanitys CRIMSON 1996 Maßstäbe. Eben jene Platte diente Insomnium als Anstoß, sich auch an solch einem Mammutwerk zu versuchen. Basierend auf Sänger/Bassist Niilo Sevänens Kurzgeschichte ‘Talven Portti’ begleitet WINTER’S GATE eine Horde Wikinger auf der Suche nach einer sagenhaften Insel im Nordwesten Irlands.

Insomnium :: Winter’s Gate

Operation: Mindcrime

Geoff Tate macht es seinen Fans auch weiterhin nicht leicht. Eigenwillig wie eh und je nimmt er den Begriff „progressiv“ mitunter doch allzu wörtlich und opfert so manch vielversprechendes Arrangement einer vermeintlich innovativen Idee.

Operation : Mindcrime :: Resurrection

Noch viel mehr Reviews findet ihr in der aktuellen Ausgabe des METAL HAMMER!

teilen
twittern
mailen
teilen
Rammstein: Heute vor 20 Jahren erschien MUTTER

Als MUTTER erschien, empörten sich die BILD – „Wie weit dürfen Menschen eigentlich gehen, um auf sich aufmerksam zu machen?“ – und die Kirche: „Geschmacklos! Wie kann man ungeborenes Leben so zur Schau stellen?“ Ja, das Cover von MUTTER zeigt ein totes Baby. Dazu eines, das laut der BILD bereits seit zwei Jahrhunderten tot sein soll – und seither in Formalin treibt. Die Diskussion um tote Menschen als Teil von Kunst siecht seit jeher dahin; von Rammstein, einer wahren Koryphäe der Provokation, wurde sie mit der Veröffentlichung ihres dritten Langspielers erneut angefacht. Heute, am 2. April, wird MUTTER 20 Jahre…
Weiterlesen
Zur Startseite