Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Eddie Van Halen wollte einst bei Kiss einsteigen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

1984 ist vielleicht das Van Halen-Album schlechthin – mit Klassikern wie ‘Jump’, ‘Panama’ und ‘Hot For Teacher’. Es wäre doch wirklich extrem schade gewesen, wenn diese Platte niemals das Licht der Welt erblickt hätte. Doch offenbar wäre es beinahe dazu gekommen, denn: Eddie Van Halen hatte einst bei Gene Simmons von Kiss angerufen und seine Dienste an der Gitarre angeboten.

Freundschaftliche Absage

Dies plaudert Guns N’ Roses-Manager Alan Niven in einem aktuellen Interview (siehe Video unten) aus. So hätte es „offensichtlich eine Zeit gegeben, in der Eddie Van Halen so frustriert gewesen war – das muss um 1983 herum gewesen sein-, dass er bei Gene Simmons durchklingelte.“ Und den fragte er dann, ob er bei Kiss einsteigen könne. „Anscheinend hatte Gene Simmons zu der Zeit die angebrachte und akkurate Einschätzung, sah Eddie an und sagte: ‚Du kannst deine Band nicht verlassen. Sie heißt Van Halen. Es ist deine Band.‘

Und das ist nicht nur eine Angelegenheit von Besitz und Kontrolle, es ist eine Angelegenheit von Inhalt und Stil. Denn Van Halen ohne Eddie Van Halen… Ich weiß nicht. Alex [Van Halen] ist ein unglaublich unterbewerteter Schlagzeuger im Schatten seines jüngeren Bruders. Und ich finde, er verdient viel mehr Anerkennung, als er bekommt. Aber die absolute Magie von Van Halen für mich bei meinem ersten Eindruck war: Die Songs sind gut, und der Sänger hat eine Attitüde, aber mein Gott ging von diesem Griffbrett auf diesem ersten Album ein Feuer aus. Das war einfach magisch.“

1984 VON VAN HALEN JETZT BEI AMAZON ORDERN!

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Rob Halford: "Ich habe versucht, Paul Di'Anno zu verführen."

Dass Judas Priest-Sänger Rob Halford auf Männer steht, weiß die Öffentlichkeit seit seinem Outing im Jahre 1998. Nun hat der britische Metal-Gott in seiner in Kürze auf Englisch erscheinenden Autobiografie ‘Confess’ ein pikantes Detail über sein Schwulsein verraten. So habe er einst auf Tour mit Iron Maiden versucht, deren damaligen Sänger Paul Di'Anno zu verführen. Angeberische Ansage Besagte Konzertreise der beiden englischen Metal-Schwergewichter fand im Jahre 1980 statt. Kurz vor dem Startschuss erschien in einem Musikmagazin ein Zitat von Di'Anno, in dem er großspurig ankündigte, dass Iron Maiden mit ihrer Live-Performance Judas Priest von der Bühne blasen werden. Mindestens der…
Weiterlesen
Zur Startseite