Faktencheck zu APPETITE FOR DESTRUCTION von Guns N’ Roses

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Guns N’ Roses waren auch damals schon keine Kinder von Traurigkeit. Sex im Studio wegen mangelnder Kreativität, der Wunsch einer explodierenden Rakete auf dem Cover der Debüt-CD und eine Ode an die Droge Heroin gehören zu vielen Geschichten, die die Aufnahmen zu APPETITE FOR DESTRUCTION begleiteten. Wir haben einiges für euch zusammengesucht.

APPETITE FOR DESTRUCTION: Fakten zum Album

– Das eigentliche Cover wurde kurz nach der Veröffentlichung gegen das allgemein bekannte Cover mit dem Kreuz ausgetauscht, wozu ein Tattoo auf Axls Unterarm als Vorlage diente. Das originale Cover kam in die Innenseite der CD gelegt.

– Die Vinylveröffentlichung war nicht in die Seiten A und B aufgeteilt, sondern in die Seiten G und R. Während G (Guns) sich mit Drogen und dem harten Leben beschäftigte, thematisiert R (Roses), Liebe, Sex und Beziehungen.

– Wie Axl Rose 2011 sagte, wollte er ursprünglich die explodierende Challenger-Rakete als Cover haben.

– Die Lyrics zu ‘Mr. Brownstone’ wurden spontan auf die Rückseite einer Einkaufstüte geschrieben.

– Anstatt des gängigen Refrains von ‘Paradise City’ „Take me down to the Paradise City / where the grass is green and the girls are pretty“ wollte Slash, dass er „Take me down to the Paradise City / Where the girls are fat and they’ve got big titties“ lauten sollte. Die restlichen Band-Mitglieder überstimmten ihn allerdings.

– Guns N’ Roses nannten ‘Sweet Child O’ Mine’ einen Witz, Lückenfüller und Zirkusmusik.

Sex und Heroin

– Axl nahm sich und die damalige on/off-Freundin seines Drummers Steve Adler beim Sex im Studio für den Song ‘Rocket Queen’ auf.

– Paul Stanley von Kiss sollte der eigentliche Produzent des Albums sein, doch die Idee wurde fallengelassen, als er Änderungen an einigen Songs machen lassen wollte.

– Mit mehr als 30 Millionen verkauften Einheiten weltweit ist APPETITE FOR DESTRUCTION eines der erfolgreichsten Rock-Alben aller Zeiten.

– APPETITE FOR DESTRUCTION ist mit 18 Millionen verkauften CDs in den USA das erfolgreichste Debüt aller Zeiten.

– Der Song ‘You’re Crazy’ war eigentlich als Akustik-Stück geplant und erschien in dieser Form auf G N’R LIES.

– ‘November Rain’ war nach den Aufnahmen zu APPETITE FOR DESTRUCTION bereits fertig, aber die Band wollte nur ‘Sweet Child O’ Mine’ als Ballade auf dem Album haben und hob sich ‘November Rain’ auf.

– ‘Anything Goes’ ist der älteste Song der Band. Er wurde bereits 1981 von Axl Rose und Izzy Stradlin für ihre damalige Gruppe Hollywood Rose geschrieben und hieß dort noch ‘My Way, Your Way’.

– Auch wenn es der Text nicht vermuten lässt: ‘Think About You’ handelt von Heroin und ist eine Hommage an die Droge.

– ‘Paradise City’ ist der einzige Song mit Synthesizer auf APPETITE FOR DESTRUCTION. Die Idee dazu stammte von Axl Rose.

– Weitere Klassiker der Band, die auf APPETITE FOR DESTRUCTION hätten sein können: ‘Back Off Bitch’, ‘Don’t Cry’ und ‘You Could Be Mine’

– Slash behauptet, dass ihr Hit ‘Welcome To The Jungle’ in nur drei Stunden geschrieben war.

– Axl Rose erklärte einst, wie er auf den Text zu ‘Welcome To The Jungle’ kam: „Ich habe einfach aufgeschrieben, wie L.A. für mich aussah. Wenn jemand in diese Stadt kommt und etwas sucht, dann kann er finden, was auch immer er will.“

Mehr Geld für Radiostationen

– ‘Paradise City’ war der erste Song den Slash, Axl Rose, Steven Adler, Duff McKagan und Izzy Stradlin zusammen schrieben. Er entstand während einer ihrer ersten Proben im klassischen Line-up.

– Nach Aussage von Slash schrieben er und Axl Rose den Song ‘My Michelle’ für ihre gemeinsame Freundin Michelle Young, nachdem sie gemeinsam den Elton John-Song ‘Your Song’ hörten. Young habe danach gesagt, dass sie sich auch wünscht, dass jemand mal einen Song für sie schreibt.

– Im Jahr 1989 gab Axl Rose dem Rolling Stone ein Interview, in dem er sich über die Verison von ‘Sweet Child O’ Mine’, die im Radio gespielt wird, beschwerte: „Ich hasse diese bearbeitete Version von ‘Sweet Child O’ Mine’… Es gibt keinen Grund, es so zu kürzen, außer, um noch mehr Platz für Werbung zu schaffen, damit die Besitzer der Radiostation noch mehr Geld verdienen.“

Außerdem soll Axl Rose während den Aufnahmen zu APPETITE FOR DESTRUCTION Sex mit einer damals 18-Jährigen im Studio gehabt haben, da ihn diese ganz besonders faszinierte und inspirierte.

– 2012, während der Zeremonie zu ihrer Aufnahme in die Rock And Roll Hall Of Fame, sollten Guns N’ Roses in ihrer Erstbesetzung auftreten. Alle Mitglieder waren anwesend, nur Sänger Axl Rose schenkte sich das Ganze und blieb der Veranstaltung fern.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Slash: womöglich keine Solomusik in den nächsten Jahren

Guns N’ Roses sind weiterhin gut beschäftigt. Die Sleaze-Rocker um Axl Rose uns Slash spielen in diesem Jahr noch in Südamerika, Mexiko, Asien, Australien und Neuseeland. Zudem erwartet jeder, dass die Gruppe endlich einen CHINES DEMOCRACY-Nachfolger vorlegt. Insofern dürften die Terminpläne der einzelnen Bandmitglieder auf absehbare Zeit bereits ziemlich voll sein. Soloalben werden demzufolge schwer umzusetzen sein. Abwarten und Bier trinken In die gleiche Kerbe schlägt auch eine neue Interviewaussage von Alter Bridge-Frontmann Myles Kennedy (siehe Video unten), der bekanntlich auch in der Band von Slash singt. Auf die Frage, ob er glaubt, dass Slash in den kommenden Jahren Songs…
Weiterlesen
Zur Startseite