Toggle menu

Metal Hammer

Search

Ghost: Der mögliche Papa Emeritus IV, Akustik-Set in Berlin und Streitfall

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Millionen und Abermillionen Ghost-Fans fragen sich seit der Präsentation des Cardinals, warum er Cardinal ist und nicht etwa, wie es „logisch“ gewesen wäre, Papa Emeritus IV.

Kürzlich gab Ghost-Mastermind Tobias Forge in einem Interview mit Revolver zu Protokoll, dass Cardinal Copia möglicherweise eines Tages befördert werden könnte.

Forge erklärt den Generationenwandel damit, dass die Älteren eben gehen und den Jüngeren Platz machen: „Deswegen haben wir nun diesen neuen Typen. Der Cardinal ist aber nicht der Boss.

Der Cardinal muss lernen

Er ist lediglich der Toastmeister. Ein Kardinal ist die jüngere Version eines Papstes.“ Es gebe schließlich immer noch Papa Emeritus Zero aka Papa Nihil, der die Werte weiterträgt.

„Papa Nihil muss den Cardinal lehren, ein Papst zu werden, sich seine Kopfbemalung zu verdienen.“ Bislang sei es der Plan gewesen, dass jeder Papa seine gewisse Ära habe, auf die ein nächster folge.

„Doch es gab nun diesen einen Moment, in dem eine Art Außenseiter, den man nicht so gerne mag, das Gesicht von Ghost sein muss“, lacht Forge. „Und hier ist nun dieser Cardinal, den ich selbst nicht so gerne mag.

„Er ist ein Blender“

Er ist neu, er ist ein Blender und hat sich noch überhaupt nicht bewiesen. Sollte er dies jedoch eines Tages schaffen, wird er Papa Emeritus IV werden können.“

Wie Ghost bei ihren anstehenden Konzerten die Arenen bestücken wollen, dazu hat sich Forge in einem anderen Interview ebenfalls geäußert.

Wie jeder wisse,  gibt es einen signifikanten Unterschied zwischen Theater- und Arena-Bühnen: „In einer kleinen Venue präsentiert man seine Show direkt von der Bühne.

Doch in einer Arena muss man darauf achten, dass die gesamte Performance von drei unterschiedlichen Blickwinkeln beobachtet wird. Dementsprechend muss man bei der Planung und Produktion wesentlich mehr beachten und viel größer denken – ansonsten wird die Show lächerlich.“

„Alles ist viel organischer.“

Zudem wird für die Arena-Shows das Ghost-Line-up auch acht Personen erhöht – Papa Nihil wird allerdings nicht teilnehmen. Dafür Background-Sänger: „Damit ist alles viel organischer.

Das ist der größte Unterschied zu unseren früheren Shows, wir haben einen großen Schritt getan, den ich schon jahrelang geplant hatte. Aber acht Leute auf der Bühne – das sind wirklich sehr viele.“

Doch zuerst einmal standen und stehen kleine Akustik-Sets an. In Deutschland können sich Hauptstadt-Bewohner beziehungsweise -Besucher freuen:

Am Donnerstagabend, den 07. Juni 2018, werden Ghost einen Popup-Store im Prince Charles in Berlin-Kreuzberg installieren. Es wird auch ein kleines Akustik-Set sowie eine Signing Session mit Cardinal Copia geben. Der Eintritt ist ab 19:00 Uhr frei – auf „First come first serve“-Basis. Wir verlosen 10×2 „Einlass garantiert“-Gästelistenplätze! (Teilnahme weiter unten)

PREQUELLE, das neue Album von Ghost, spaltet die Gemüter: Matthias Weckmann ist hellauf begeistert und sieht in dem Album wieder einmal einen Beweis, wie geschmackvoll, kompositorisch clever und süchtig machend Rock und Heavy Metal im Jahr 2018 noch klingen kann.

Frank Thießies hingegen sieht den Kardinalsfehler der neuen Platte schlichtweg darin begründet, dass das vierte Ghost-Album den gewünschten nächsten Entwicklungsschritt zum ultimativen Hit-Rundumschlag eben nicht vollziehen kann.

Lest unsere streitbaren Reviews hier:

Positiv:

Ghost :: PREQUELLE

Negativ:

Ghost :: PREQUELLE

Diese und noch viele weitere aktuelle relevante Reviews findet ihr hier sowie in der aktuellen METAL HAMMER-Juniausgabe.

METAL HAMMER und Firestone verlosen 10×2 Gästelistenplätze für das Ghost-Akustikset am 07. Juni 2018 in Berlin!

Wenn ihr gewinnen wollt, müsst ihr nur das untenstehende Formular ausfüllen und in das Lösungsfeld „Präquäl“ schreiben:

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Straße und Hausnummer (Pflichtfeld)

PLZ (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Deine Lösung (Pflichtfeld)

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen Einsender außer Mitarbeiter der beteiligten Firmen und deren Angehörige. Personen unter 18 Jahren benötigen die Einwilligung ihres/ihrer Erziehungsberechtigten.

Die Gewinner werden unter allen Teilnehmern durch das Los ermittelt. Mehrfachmails, computergenerierte E-Mails sowie E-Mails von Gewinnspiel-Diensten werden vom Gewinnspiel ausgeschlossen!

Teilnahmeschluss ist der 04.06.2018, 23:59 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ghost: Kardinal Copia tritt auch im nächsten Albumzyklus auf

Laut Ghost-Mastermind Tobias Forge habe sein derzeitiger Bühnencharakter Cardinal Copia sehr gute Chancen, für das nächste Studioalbum der Band fortzubestehen. Forge trat für die ersten drei LPs jeweils als "neuer" Papa Emeritus auf, bis dieser vor der Veröffentlichung des letztjährigen PREQUELLE-Albums zugunsten von Kardinal Copia in den Ruhestand versetzt wurde. Auf die Frage des australischen Podcasts The Music, was er für Kardinal Copia in Zukunfst vorsieht, sagte Forge: "Im Moment, wenn alles nach Plan verläuft, hoffen wir, dass Cardi stark genug und cool genug ist, um möglicherweise etwas zu tun, das keiner der vorherigen Charaktere getan hat und das ist…
Weiterlesen
Zur Startseite