James LoMenzo bleibt weiterhin am Megadeth-Bass

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nachdem Basser und ehemaliges Megadeth-Mitglied James LoMenzo schon im August 2021 als vorläufiges Band-Mitglied für die „Metal Tour Of The Year“ angekündigt wurde, kam nun die nächste erfreuliche Nachricht für LoMenzo und seine Fans. Auch die zweite Etappe der Tournee, die im April 2022 beginnen soll, wird der Musiker begleiten.

Dave Mustaine verkündete die Nachricht via Social Media anlässlich des 63. Geburtstags von Lomenzo am 13. Januar. Er schrieb: „Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, James. Da die ‚Metal Tour Of The Year‘ bald wieder beginnt, werden wir deinen Geburtstag mit den Fans feiern! Wir wünschen dir alles Gute, Bruder.“

James LoMenzo war zunächst von 2006 bis 2010 bei Megadeth und wirkte auf den Alben UNITED ABOMINATIONS (2007) und ENDGAME (2009) mit. Erneut ersetzt er den ursprünglichen Bassisten der Band, David Ellefson, der vergangenes Jahr ob eines „Sexskandals“ aus der Gruppe gefeuert wurde.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wer spielt nach der Tour am Megadeth-Bass?

Im Sommer 2021 berichtete James LoMenzo, dass er mehr als bereit dazu wäre, wieder mit Megadeth auf Tour zu gehen. „Ich bin super aufgeregt, dass ich mich Megadeth für die kommende Tournee wieder anschließen kann“, erzählt er. „Es gibt keine besseren Fans als Megadeth-Fans. Ich kann es kaum erwarten, da rauszugehen und mit euch allen ein bisschen Megadeth-Musik zu shredden.“

Die Frage, ob es sich bei dem mysteriösen Bassisten der nächsten Platte nun um LoMenzo handelt, bleibt allerdings weiterhin ungeklärt. Mustaine rückt noch immer nicht mit der Sprache heraus, wer die Bass-Passagen für THE SICK, THE DYING AND THE DEAD übernahm, nachdem David Ellefsons Parts entfernt wurden. Man munkelt jedoch weiterhin, ob Steve DiGiorgio der zukünftige Bassist der Thrasher sein soll.

teilen
twittern
mailen
teilen
Doom-Legenden Pentagram kündigen neues Album an

Lange Suche nach passendem Label Das Stoner- und Doom Metal-Label Heavy Psych Records gab jüngst bekannt, dass nun die Doom-Pioniere Pentagram bei ihnen unter Vertrag stehen. Die Band um den ikonischen wie umstrittenen Frontmann Bobby Liebling wird zusammen mit dem italienischen Label ein neues Album veröffentlichen – das erste seit fast zehn Jahren. Aber es ist auch geplant, die etwas in Vergessenheit geratenen Alben SUB-BASEMENT und REVIEW YOUR CHOICES neu aufzulegen. Der Sänger der US-Band sagte in einem Statement über das Signing, dass sie nun endlich ein Label gefunden hätten, das die Band und die Musik wirklich verstehe. „Pentagram wurden…
Weiterlesen
Zur Startseite