Machen Manowar als nächstes ein Album oder eine EP?

von
teilen
twittern
mailen
teilen

2022 feiern Manowar das 30. Jubiläum ihres Albummeilensteins THE TRIUMPH OF STEEL (1992). Darauf findet sich der 28 Minuten lange, von Homers Schrift ‘Illias’ inspirierte Track ‘Achilles, Agony And Ecstasy In Eight Parts’. Aus diesem Anlass haben Joey DeMaio und Co. kürzlich den neuen Song ‘The Revenge Of Odysseus’ aufgenommen, der nun von Homers ‘Odyssee’ inspiriert ist. Für den von Sakis Tolis (Rotting Christ) ins Altgriechische übersetzten Erzähler-Part konnte die Band die Schauspieler Kostas und Konstantinos Kazakos engagieren.

Kreative Entwicklung

Eigentlich war das Stück für ein neues Studioalbum gedacht. Doch nach diesem Unternehmen weiß Bandboss DeMaio nicht mehr, ob die nächste Veröffentlichung ein Album oder eine EP wird. „Das ist eine sehr gute Frage“, sagt der Manowar-Bassist im Gespräch mit „TV War“ (siehe unten). „Du bist die erste Person, die mich das fragt. Und im Moment weiß ich wirklich nicht, was als nächstes kommt. Denn wir hatten die Inspiration, dieses Lied zu schreiben. Ich dachte, das könnte ein sehr langer, normaler Song werden, vielleicht zehn Minuten lang. Und dann ist es einfach außer Kontrolle geraten — der Track wuchs einfach immer weiter.“ Zuerst sollte der Text auf Englisch sein, dann wurde es Griechisch, und letztlich Altgriechisch.

„Und wir dachten an berühmte Erzähler. Weiter fanden wir: ‚Nein, wir werden einen der berühmtesten, wenn nicht den berühmtesten Schauspieler in Griechenland nehmen.‘ Und dann sollte sein Sohn den Part von Telemachus übernehmen. Es wurde einfach immer größer und größer. Und jetzt, als sie ins Studio hier in Athen gingen und es aufnahmen, wurde es einfach so fantastisch. Dadurch habe ich jetzt ein großes Problem: Es gibt so viel unglaubliches Material, das diese Kerle dargeboten haben. Die Realität sieht so aus: Wie kann ich diese großartige Darbietung mit Musik zusammenfügen, die dieser wundervollen Darbietung würdig ist? Das ist ein großes verdammtes Problem. Daher freue ich mich darauf, zurück ins Studio zu gehen und dort mein Bestes zu geben.“

🛒  TRIPLE ALBUM COLLECTION VON MANOWAR JETZT BEI AMAZON HOLEN!

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
Marty Friedman hat RISK seit 25 Jahren nicht mehr gehört

Dass Bands während ihrer Laufbahn immer mal etwas Neues probieren, ist nur allzu verständlich. Die Reaktionen auf derlei Experimente sind meist recht durchwachsen. So geschehen auch bei dem achten Studioalbum von Megadeth. Als RISK 1999 erschien, war die Truppe um Dave Mustaine schon längst eine Metal-Größe samt treuer Anhängerschaft. Der Misserfolg der Platte hatte jedoch zur Folge, dass sich einige Fans abwendeten und die Band sich von ihrer langjährigen Plattenfirma sowie dem Manager trennte. Auch der damalige Lead-Gitarrist Marty Friedman verließ Megadeth während der anschließenden Tournee. 2007 erklärte Bandchef Mustaine dazu: „Ich erklärte Marty nach RISK, dass wir zu unseren…
Weiterlesen
Zur Startseite