Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

METAL HAMMER präsentiert: Katatonia + Sólstafir

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Seit 30 Jahren schwelgen sie bereits in Melancholie. 1991 in Stockholm von Sänger Jonas Renkse und Gitarrist Anders Nyström gegründet, vereinen Katatonis sowohl diee Metal-Welt als auch die Progressive Rock-Szene unter ihrer Anhängerschaft. Neben Bassist Niklas Sandin und Schlagzeuger Daniel Moilanen ist der neueste Zugang Gitarrist Roger Öjersson, der erstmals auf dem aktuellen Album CITY BURIALS als vollwertiges Band-Mitglied zu hören ist. Denn als Öjersson 2016 als zweiter Gitarrist zu Katatonia stößt, ist THE FALL OF HEARTS bereits fertig aufgenommen.

🛒  CITY BURIALS bei Amazon

Doch im selben Jahr erschütterte eine Horror­nachricht alle Fans von Katatonia. Die Band sagte ihren angekündigten Headlinergig beim Dark Easter Metal Meeting ab und gab bekannt, sich auf unbestimmte Zeit in eine Pause zurückzuziehen. Und weg war sie – diese eine Band, die sensible Seelen so sehr brauchen, in der Trauernde wie heillos Verliebte ihre ganze emotionale Palette in an­mutige, anrührende Klangform gegossen wiederfinden.

Frische Perspektive gesucht

„Wir ­hatten viele Gründe dafür“, fasst Jonas Renkse zusammen. „Hinter uns lagen viele Tourneen für das letzte Album und wir waren alle ermüdet davon, unterwegs zu sein. Unser Gitarrist Roger (Öjersson – Anm.d.A.) musste sich einer ernsten Rückenoperation unterziehen, die Konzerte unmöglich machte. Anders (Nyström, Gitarrist – Anm.d.A.) und ich waren mit dem neuen Bloodbath-Album beschäftigt. Darüber hinaus spürten wir, dass wir eine frische Perspektive brauchten und neu definieren mussten, was wir in der Zukunft mit Katatonia erreichen wollen.“

🛒  ENDLESS TWILIGHT OF CODEPENDENT LOVE bei Amazon

Doch 2020 kehrten Katatonia mit CITY BURIALS zurück. „Katatonia sind darauf bedacht, ihre Trademarks zu erhalten. Sie brauchen aber auch Luft zum Atmen, Entfalten, sich selbst Spüren. Diese Momente überwiegen nicht, sie brechen nur manchmal hervor, in Details wie einem klassischen, röhrenden Metal-Solo.“ (Petra Schurer, METAL HAMMER) Zusammen mit den isländischen Post-Rockern Sólstafir, die ihr aktuelles Album ENDLESS TWILIGHT OF CODEPENDENT LOVE endlich vorstellen wollen, geht es im Januar/Februar 2022 auf Tournee.

METAL HAMMER präsentiert:

Katatonia & Sólstafir „Twilight Burials“-Tour 2022

  • 26.01. Berlin, Huxleys
  • 27.01. Stuttgart, Longhorn
  • 28.01. Frankfurt, Batschkapp
  • 02.02. München, Backstage Werk
  • 19.02. Köln, Essigfabrik
  • 23.02. Hamburg, Gruenspan

Karten zur Tour ab 16.04.2021 unter www.metal-hammer.de/tickets.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
‘Heavy Metal Hitchhiker’: Neue Metal-Comedy-Serie

Die ersten Folgen von ‘Heavy Metal Hitchhiker’ sind online. Lasst euch gut von Mitch unterhalten! Die weiteren Episoden folgen täglich. https://www.youtube.com/watch?v=KhTDOfbioZk https://www.youtube.com/watch?v=eT6qaONUD1I   [Meldung vom 08.04.2021] In einer Tankstelle am Arsch der Welt arbeitet Metal-Fan Mitch. Eines Tages findet er zufällig eine Gitarre, die seiner absoluten Lieblings-Band Rägr gehört. Kurzerhand beschließt er, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten und Roadie zu werden. Um die gefundene Axt pünktlich zum Headliner-Konzert von Rägr zu bringen, hat er zehn Stunden Zeit, die 247 Kilometer zum Zielort reisen. Aber pleite und ohne fahrbaren Untersatz ist er dazu gezwungen, zu trampen. Und dies führt…
Weiterlesen
Zur Startseite